VG-Wort Pixel

Catherine + William Post von den Cambridges


Mit einer persönlichen Karte bedanken sich Herzogin Catherine und Prinz William bei den Gratulanten für die Glückwünsche zur Geburt ihres Sohnes George

So eine Karte findet man nicht alle Tage im eigenen Briefkasten: Zoe Hall staunte daher nicht schlecht, als ihr bei der morgendlichen Leerung ihres Postkastens ein Umschlag mit dem Stempel des "Kensington Palace" in die Hände fiel. Das erzählt der britische "Telegraph" am Freitag. Wie tausende andere Fans habe die 25-jährige Managerin aus Brighton dem britischen Herzogpaar William und Kate per Post zur Geburt von Prinz George gratuliert. Für diese nette Geste haben sich der Herzog und die Herzogin von Cambrigde nun mit einer persönlichen Karte bedankt.

In den letzten Tagen verschickte der Palast Dankeskarten des Paares mit einer persönlichen Botschaft an jeden, der mit einem schriftlichen Gruß zur Geburt gratuliert und seine Adresse auf dem Brief vermerkt hatte.

William und Kate seien "tief berührt" gewesen und lassen hiermit ihre besten Wünsche ausrichten, heißt es in dem Schreiben. "Die königlichen Hoheiten sind überwältigt von den wundervollen Nachrichten, die sie erhalten haben und senden einen herzlichen Dank und die besten Wünsche."

Nicht nur die Nachricht ist eine sehr persönliche Botschaft, auch das Motiv auf der Vorderseite wurde von Kate und William selbst ausgesucht. Es zeigt eines der ersten Fotos der kleinen Familie, aufgenommen vor dem "St Mary's Hospital" in London. Catherine trägt das schon legendäre blaue Tupfenkleid von Designerin Jenny Packham, Prinz William sein typisches blaues Hemd. Baby George schlummert eingehüllt in die mit Vögeln bedruckte Decke von "Aden und Anais".

Schon für die zahlreichen Glückwünsche zur Schwangerschaft bedankte sich das royale Paar im Februar mit einer persönlichen Karte. Diese zeigte William und Kate bei einem offiziellen Besuch in Singapur 2012.

csc

Gestatten, Prinz George


Mehr zum Thema