Catherine + William: Geld fürs Baby

Wenn das zweite Baby von Herzogin Catherine und Prinz William zur Welt kommt, steht die Königliche Münze schon bereit

Mit dieser Münze würdigte die "Royal Mint", die britische Münzschmiede, die Geburt von Prinz George am 22. Juli 2013. Es war ein glücklicher Zufall, dass sie sich - schon vor der Namenswahl von Catherine und William - für das Modell mit St. Georg, dem Drachentöter, entschieden hatten


In rund einem Monat wird es soweit sein: Herzogin Catherine und Prinz William werden überglücklich ihr zweites Baby im Arm halten. Zur Feier der Geburt des royalen Nachwuchses wird die "Royal Mint" eine Erinnerungsmünze im Wert von fünf Britischen Pfund auf den Markt bringen. So hatte sie es auch nach der Geburt von Prinz George im Juli 2013 gehandhabt, Eine weitere Sondermünze folgte, als der Windsor-Spross im Oktober 2013 getauft wurde.

II. gab dem neuen Geldstück in der vergangenen Woche im "Privy Council" ihren Segen, berichtet das britischen Magazin "Hello". Über das Motiv wollten die Münzer allerdings noch nichts verraten.

Innerhalb kurzer Zeit ausverkauft

Die 5-Pfund-Münze zur Erinnerung an Prinz Georges Geburt kam 2013 in einer Auflage von 10.000 Stück in Silber zum Preis von 80 Britischen Pfund sowie 2013 Stück in Gold zum Preis von 800 Britischen Pfund heraus. Das Motiv war St. Georg, britischer Schutzheiliger und Drachentöter. Die Auflage war innerhalb weniger Tage ausverkauft.

Eltern von Babys, die am gleichen Tag wie der Dritte der Thronfolge geboren wurden, konnten bei der "Royal Mint" ein spezielles Erinnerungsstück einfordern: einen von 2013 "lucky pennys", die dann mit einer Urkunde und je nach Geschlecht des Babys in einem rosafarbenen oder blauen Beutel bei den Familien ankamen. Ob es auch bei der Geburt vom zweiten Cambridge-Baby wieder eine solche Aktion geben wird, ist noch nicht bekannt.

Prinz Harry + Herzogin Meghan

Zu Gast bei der Hochzeit von Designerin Misha Nonoo?

Prinz Harry und Herzogin Meghan
Herzogin Meghan und Prinz Harry sollen wegen eines ganz besonderen Anlasses nach Italien geflogen sein: Meghans enge Freundin Misha Nonoo wird heiraten - und das lässt sich die Herzogin garantiert nicht entgehen!
©Gala

In Australien kam 2011 diese Münze der "Royal Australian Mint" heraus, die an die Hochzeit von Prinz William und Herzogin Catherine erinnern soll.

Auch im Ausland begehrt

Spezielle Momente im Leben der Royals mit Sondermünzen zu würdigen ist allerdings weit verbreitet - nicht nur in Großbritannien. Auch Commonwealth-Staaten wie Kanada und Australien ziehen da gerne mit, um den einheimischen Royal-Fans und Sammlern eine Freude zu machen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals