Carole + Michael Middleton: Besuch von den Großeltern

Herzogin Catherines Eltern Carole und Michael Middleton sind einen Tag nach der Geburt zu ihrem neugeborenen Enkel ins Krankenhaus gefahren. Lächelnd betraten sie das "St. Mary's Hospital" und boten damit ein erstes spannendes Motiv für die wartenden Fotografen. Der anschließende Besuch dauerte rund 50 Minuten - danach richteten sie ein paar Worte an die Presse

Carole und Michael Middleton

Erstmals seit der Geburt von Prinz Williams und Herzogin Catherines Sohn am Montagnachmittag (22. Juli) tat sich etwas vor dem von Fotografen und Reporten überwachten "Lindo Wing" des "St.Mary's Hospital": Die Eltern der jungen Mutter, Carole und Michael Middleton, traten gegen 15 Uhr Ortszeit zum Besuch an. Anders als Catherine und William, die das Krankenhaus vor der Geburt unbemerkt durch einen Seiteneingang betreten hatten, schritten die Middletons durch den Haupteingang in den Privatflügel der Klinik.

Und sie boten den Fotografen schöne Motive: Während Carole im blauen Sommerkleid und mit offenen Haaren auftrat, trug er ein farblich abgestimmtes Jackett, dazu eine beige Hose. Beide lächelten in die Kameras, bevor sie durch die Tür gingen. Zuvor wurden sie laut "dailymail.co.uk" vom Krankenhausleiter Jonathan Ramsay begrüßt.

Herzogin Catherine

Beim Spielen mit den Kindern geht ihr Herz auf

Herzogin Catherine
Herzogin Catherine zeigt, was sie in der Mini-Küche und an der Supermarktkasse drauf hat.
©Gala

Royal Baby

Willkommen, kleiner Prinz

Wie schon zuvor angekündigt, kommt Queen Elizabeth am Montagvormittag mit dem Auto am Buckingham Palace an. Zuvor war sie in Windsor. Nun kann sie sich auf einen terminfreien Tag und den lang ersehnten Anruf aus dem Krankenhaus freuen.
Der Moment auf den die ganze Welt gewartet hat, ist gekommen: Das Baby von Prinz William und Herzogin Catherine ist da. Entgegen der Tradition wird die frohe Botschaft per Pressemitteilung verkündet.
Natürlich gibt es auch eine offizielle Verkündung. Pressesprecher Ed Perkins tritt vor das Krankenhaus und übergibt in einer Ledermappe die Geburtsurkunde an einen Boten in einer schwarzen Limousine.
Nicht im offiziellen Protokoll vorgesehen, aber dennoch sehens- und hörenswert ist Londons Stadtschreier Tony Appleton. Er platzierte sich in traditioneller Tracht vor dem Krankenhaus, um die ganze Stadt über die Geburt des neuen Thronfolgers in Kenntnis zu setzen.

18

Mit der Presse sprechen wollten sie zum diesem Zeitpunkt allerdings nicht - das holten die Middletons nach, als sie rund 50 Minuten nach Betreten der Klinik ihren Besuch beendeten hatten. Strahlend gaben sie zu Protokoll, dass ihr Enkel "absolut wunderschön" sei. Auch lobende Worte für die frisch gebackenen Eltern hatten sie übrig: William und Kate würden die neue Situation wunderbar meistern. Sie selbst seien "begeistert".

Am frühen Abend des 23. Juli kommen Prinz Charles und Herzogin Camilla am St. Mary's in Paddington an, um ihr Enkelkind kennenzulernen.

Die Middletons sind nun die ersten Familienmitglieder, die das Baby zu Gesicht bekommen haben. Eine Stunde später kamen auch noch Prinz Charles und Herzogin Camilla zu einem Blitzbesuch beim Enkelkind vor dem St. Mary's an und wirkten glücklich und gespannt auf den Nachwuchs.

Mit etwas Glück kann auch die Öffentlichkeit schon bald einen ersten Blick auf den kleinen Prinzen werfen: Laut Medienberichten sollen William und Catherine das Krankenhaus gegen Abend verlassen - hoffentlich mit Baby auf dem Arm.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals