VG-Wort Pixel

Britische Royals BBC entschärft nach Streit den zweiten Teil ihrer Dokureihe

Normalerweise schweigen die Royals, doch jetzt wehren sie sich gegen die angeblich übertriebenen Aussagen in einer Dokumentation der BBC.
Mehr
Nachdem die britischen Royals nach der Ausstrahlung des ersten Teils der Dokureihe "The Princes and the Press“ ein geplantes Projekt mit der BBC kippten, scheint die Rundfunkanstalt beim zweiten Teil nun einen Rückzieher zu machen.

So viel Ärger hatte die Royal Family lange nicht mehr mit den Medien: Der britische Palast geht gegen die Dokumentation "The Princes and the Press“ (Die Prinzen und die Presse) der BBC vor, die schon im Vorfeld für viel Wirbel gesorgt hatte. Vergangene Woche wurde der erste Teil ausgestrahlt, der die Differenzen zwischen den Brüdern Prinz William, 39, und Prinz Harry, 37, aufgreift. 

BBC stoppt weitere Pläne

Die in TV-Format getroffenen Aussagen seien laut Palast "übertrieben und unbegründet“. Es folgten sofort harte Konsequenzen: BBC1 soll nicht mehr wie geplant das Weihnachtskonzert übertragen. Ein großer Verlust für den Sender. Daraufhin soll die BBC das Programm für die Dokureihe abgeschwächt haben und nicht mehr weiter ausführen wollen. Mehr dazu erfahren Sie im Video.

Verwendete Quelle: thedailymail.co.uk

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken