VG-Wort Pixel

Beyoncé Knowles Sängerin triftt auf Prinzessin


Als Beyoncé Knowles bei einem Konzert in London die britische Prinzessin Eugenie zum Mitsingen animieren wollte, wurde die Queen-Enkelin ganz verlegen

Beyoncé Knowles tourt mit ihrer "Mrs. Carter Show" gerade um die Welt - und hatte bei ihrem Auftritt in London am Dienstag (30. April) einen adligen Zuschauer: Prinzessin Eugenie stand beim Konzert in der ersten Reihe. Während Beyoncé ihren Hit "Irreplaceable" zum Besten gab, lief sie auf der Bühne herum und pflegte dabei den Kontakt mit ihrem Publikum. Wie so oft, hielt der Star sein Mikrofon einigen Fans vors Gesicht, um diese zum Mitsingen zu animieren.

Als Beyoncé schließlich vor Eugenie stand, brachte die jedoch kein Wort heraus. "Es war köstlich - Eugenie war in der ersten Reihe mit Kate Middletons Bruder, James, und seiner neuen Freundin. Die Designer Matthew Williamson und Patrick Cox waren auch dabei", berichtete ein Augenzeuge der britischen Zeitung "The Mirror". "Eugenie war wirklich begeistert und filmte die ganze Sache auf ihrem iPhone wie jeder andere Fan". Beyoncé selbst habe Eugenie gar nicht erkannt. "Sie ging einfach zu der ersten Frau, die sie erreichen konnte."

Doch Eugenie zeigte sich ganz schüchtern. "Sie wurde knallrot und duckte sich ein bisschen. Beyoncé musste sich also ein neues Opfer suchen. Alle Freunde von Eugenie zogen sie noch Stunden später wegen ihres Lampenfiebers auf."

Immerhin kann sich Beyoncé Knowles jetzt damit rühmen, eine Prinzessin sprachlos gemacht zu haben.

CoverMedia

Mehr zum Thema