Herzogin Meghan + Prinz Harry: Baby Sussex ist da! Was jetzt passiert

Für Herzogin Meghan und Prinz Harry hat das Warten endlich ein Ende: Ihr Baby ist da! Ab sofort beginnt für sie eine spannende Zeit als junge Familie. Nichtsdestotrotz müssen sie sich jetzt, kurz nach der Geburt, an einige Traditionen und Regeln halten. Welche das sind, verraten wir Ihnen hier

Herzogin Meghan, Prinz Harry
Letztes Video wiederholen
Herzogin Meghan und Prinz Harry freuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes

Herzlichen Glückwunsch, Herzogin Meghan, 37, und Prinz Harry, 34! Das royale Paar ist Eltern eines gesunden Jungen geworden.

Harrys + Meghans Baby ist da!

Am Montag, den 6. Mai 2019 um 5.26 Uhr Uhr britischer Zeit (6.26 Uhr deutscher Zeit) erblickte der Sohn von Harry und Meghan das Licht der Welt. Wie es jetzt für das junge Paar weitergeht und welche Infos wann an die Öffentlichkeit gelangen.

Buckingham Palast: Tafel informiert über Geschlecht und Geburtsdatum

Zwar hat sich in den vergangenen Wochen und Monaten bereits mehrfach gezeigt, dass Herzogin Meghan die Dinge auch mal selbst in die Hand nimmt und sich nicht unbedingt von britischen Königshaus-Traditionen beeindrucken lässt, doch auf die etwas altmodisch anmutende Tafel wird das Paar mit Sicherheit nicht verzichten. Diese wird wenige Stunden nach der Geburt vor dem Buckingham Palace aufgestellt und informiert die Presse und alle Besucher über das Geschlecht des Kindes und sein genaues Geburtsdatum. Übrigens: In dem Prozess des Schreibens, Überbringens und Aufstellens der Geburtsankündigung sind zehn Menschen involviert. 

Twitter & Facebook halten Royal-Fans und Presse auf dem Laufenden

Doch die erste Informationsquelle ist die traditionelle Tafel nicht (mehr): Das britische Königshaus nutzte bei den Cambridge-Babys erstmals Twitter und Facebook, um die freudige Nachricht noch schneller und direkter unters Volk zu bringen. So auch bei Baby Sussex. Allerdings ging parallel dazu auch ein offizielles Statement an die Presse heraus.

Vor der Öffentlichkeit wurden Queen Elizabeth, die britische Premierministerin Theresa May und die Familien der Eltern informiert. Hommage an Prinzessin Diana: Auch ihre Geschwister erhielten die Nachricht sofort nach der Geburt, wie der Palast bekanntgab.
 

Verkündung des Baby-Namens 

Im Vorhinein wurde bereits viel über die potenziellen Namen des Kindes spekuliert: Diana, Victoria oder Grace standen für ein Mädchen hoch im Kurs, Arthur, James und Alexander für einen Jungen. Herzogin Catherine und Prinz William zeigten sich bei der Namenwahl mit George, Charlotte und Louis traditionell. Generell gilt: Je weiter hinten ein neugeborenes Mitglied der Königsfamilie in der Thronfolge steht, desto freier sind seine Eltern bei der Wahl des Namens. 

Prinz Harry verriet in einem TV-Interview mit dem britischen Sender Sky wenige Stunden nach der Geburt seines Sohnes: "Wir denken immer noch über Namen nach. Das Baby ist etwas später als erwartet gekommen, so hatten wir ein bisschen Zeit, über die Namen nachzudenken. Aber das tun wir noch." 

Prinz Harry + Herzogin Meghan

Wie wird Baby Sussex heißen? Die Top-Namen

Prinz Harry, Herzogin Meghan


Willkommen: Königlicher Salut

Royale Geburten werden immer von 41 Salutschüssen begleitet, die vom Londoner Hyde Park oder dem Tower abgefeuert werden. Auf diese Weise werden außerdem einige königliche Geburtstage gefeiert: Der jährliche Geburtstagssalut ist aktuell der Queen, Prinz Philip und Prinz Charles, dem Thronfolger, vorbehalten.

Herzogin Meghan: Erstes Baby-Foto nicht vor dem Krankenhaus

Sowohl Prinzessin Diana (†) als auch Herzogin Catherine, 37, posierten kurz nach der Entbindung mit ihren Babys vor dem Krankenhaus für die Weltpresse. Doch Herzogin Meghan und Prinz Harry machen es anders. Da sie die Geburt privat halten möchten, wird  es laut Harry einen Photocall zwei Tage nach der Geburt, am 8. Mai geben. Vermutlich wird dieser irgendwo auf dem Windsor-Anwesen der Royals stattfinden. Denkbar ist auch, das vor dem offiziellen Fototermin ein Bild des Babys auf dem Instagram-Account von Herzogin Meghan und Prinz Harry veröffentlicht wird.

Ebenfalls wissenswert: Wie hoch sind die Chancen auf den Thron?

Das Kind von Herzogin Meghan und Prinz Harry steht derzeit auf Platz sieben der aktuellen Thronfolger-Liste – direkt hinter seinem Vater. Auf Platz eins findet sich Prinz Charles, 70, gefolgt von Prinz William, 36, Prinz George, 5, Prinzessin Charlotte, 3, und Prinz Louis, 1. 

Windsors

Die Thronfolge im englischen Königshaus

Platz 1: Prinz Charles (ältester Sohn von Queen Elizabeth)
Platz 2: Prinz William (ältester Sohn von Prinz Charles)
Prinz George
Den Gang über den roten Teppich meistert sie danach perfekt. Mit ihrem zurückhaltenden Lächeln verzückt sie alle.

18

Baby Archie + Co.

Königliche Täuflinge

20. September 1973  Kronprinz Haakon von Norwegen wurde vor 46 Jahre getauft. Er ist nach seiner Schwester Prinzessin Märtha Louise zwar Zweitgeborener, nach damiligem Recht aber dennoch der Thronfolger. Die zukünftigen Pflichten haben den kleinen Prinzen damals natürlich noch nicht interessiert. Und bis jetzt sind seine Eltern Harald und Sonja ja auch noch das norwegische Königspaar.
Herzogin Meghan, Archie Mountbatten-Windsor und Prinz Harry
24. Juni 1968  Vor 51 Jahren wurde Prinz Frederik, der zukünftige Kronprinz Dänemarks in der Kopenhagener Holmenskirche. Die zukünftige Königin Prinzessin Margrethe und ihr Prinzgemahl Henrik sind natürlich mächtig stolz auf ihren ersten Sohn.
24. Juni 1968  In der Kirche können Margrethe und Henrik die Augen nicht von ihrem kleinen Prinzen lassen.

31

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals