VG-Wort Pixel

Royals William hat kein Verständnis dafür, dass Archies Paten geheim bleiben

Archie Harrison Mountbatten-Windsor ist der ganze Stolz seiner Eltern Prinz Harry und Herzogin Meghan. In einem Video-Call im August 2020 mit Mitgliedern der englischen Rugby Football League offenbarte der Prinz, wie er und seine Frau ihren Sohn nennen: "unser kleiner Mann".
Archie Harrison Mountbatten-Windsor ist der ganze Stolz seiner Eltern Prinz Harry und Herzogin Meghan. In einem Video-Call im August 2020 mit Mitgliedern der englischen Rugby Football League offenbarte der Prinz, wie er und seine Frau ihren Sohn nennen: "unser kleiner Mann".
© Getty Images
Als Archie Mountbatten-Windsor im Juli 2019 getauft wurde, soll es hinter den Kulissen zu Unstimmigkeiten gekommen sein.

Wenn die Windsors für Familienfeste zusammenkommen, freut sich das Königreich. Vor allem dann, wenn die kleinen Royals im Fokus stehen. Die Taufe von Archie Mountbatten-Windsor, eins, wurde allerdings von Negativ-Schlagzeilen überschattet: Prinz Harry, 38, und Herzogin Meghan, 39, hatten entschieden, die Dinge privat zu halten. Das gefiel vielen nicht. Der Tenor: Wer vom Steuerzahler finanziert wird, der hat die Öffentlichkeit über gewisse Dinge zu informieren. Zum Beispiel darüber, wer die Patenschaft für das Royal-Baby übernimmt. Dieser Meinung soll auch Prinz William, 38, gewesen sein. 

Prinz William versteht Prinz Harry und Herzogin Meghan nicht

Freunde von William hätten angedeutet, schreibt Robert Lacey in seinem neuen Buch "Battle of Brothers", dass der Prinz nicht nachvollziehen könne, dass Harry und Meghan die Namen der Paten geheim gehalten. "Es ist ein Bestandteil der repräsentativen Monarchie Großbritanniens, dass das Volk das Recht haben sollte zu wissen, wer seinem möglichen zukünftigen König oder seiner möglichen zukünftigen Königin moralische Führung gibt", erklärt Lacey. "Auch hier kollidierten ein Präzedenzfall, das Protokoll und die Praxis mit Harry und Meghans festem Beharren auf ihrer Privatsphäre - und der ihres neugeborenen Babys."

Lacey gibt zu bedenken: "Die Nummer sechs [Harry] und die Nummer sieben [Archie] der Thronfolge scheinen dem Erbe der Krone nicht besonders nahe zu sein, aber wer weiß, was in Zeiten von Massenterroranschlägen und globalen Pandemien passieren kann. Sechs und sieben könnten zu drei und vier aufsteigen - oder sogar höher."

Sind das Archies Paten?

Dass Harry und Meghan die Namen ihrer Vertrauten für sich behalten, bietet den Medien Raum für Spekulationen. Laut eines Berichts der "Sunday Times" baten der Herzog und die Herzogin von Sussex Harrys Kindermädchen Tiggy Pettifer, 55, sowie Harrys Freund und Mentor Mark Dyer, eine Patenschaft zu übernehmen.

Verwendete Quelle: mailonline.co.uk

jre Gala

Mehr zum Thema