Archie Mountbatten-Windsor: Er macht eine besondere Bekanntschaft

Archie Mountbatten-Windsor traf kürzlich eine ganz besondere Persönlichkeit, die nicht nur seinen Eltern viel bedeutet. 

Archie Mountbatten-Windsor, Herzogin Meghan + Prinz Harry

Archie Mountbatten-Windsor, zwei Monate, kann sich schon mal als Baby daran gewöhnen: Als Mitglied der königlichen Familie wird er sein Leben lang außergewöhnliche Persönlichkeiten kennenlernen.

Archie Mountbatten-Windsor: Treffen mit Dr. Jane Goodall 

So bereits geschehen vor einigen Tagen in seinem Zuhause im Frogmore Cottage. Dort traf sich sein Vater, Prinz Harry, 34, mit der weltweit bekannten und anerkannten, britischen Primatenforscherin Dr. Jane Goodall, 85. Anlass ihres Treffens war eigentlich das "Roots & Shoots Global Leadership Meeting", das am Dienstag (23. Juli) stattfand, und bei dem Prinz Harry eine Rede hielt. Doch wie Goodall am Dienstag gegenüber Pressevertretern erzählte, habe sie sich die Chance nicht entgehen lassen, auch das jüngste Mitglied der britischen Königsfamilie zu treffen. Wie unter anderem das Magazin "People" berichtet, sei Archie zusammen mit seiner Mutter, Herzogin Meghan, 37, auf die Forscherin getroffen und sei "sehr süß und sehr lieb" gewesen.

Herzogin Meghan + Prinz Harry

Archie soll ein ganz normales Leben führen

Herzogin Meghan + Prinz Harry: Archie soll ein ganz normales Leben führen
Behütetes Familienleben statt Leben im goldenen Käfig: Herzogin Meghan und Prinz Harry wollen Baby Archie ein ganz normales Leben im königlichen Stil ermöglichen.
©Gala

Archie Mountbatten-Windsor: Die Bekanntschaft bedeutet vor allem Herzogin Meghan viel

Doch nicht nur für Baby Archie, dem das Treffen - mit seinen nicht einmal drei Lebensmonaten - vermutlich nicht in Erinnerung bleiben wird, war die Begegnung ein echtes Erlebnis. Vor allem Mutter Meghan soll begeistert gewesen sein. "Sie erzählte mir, sie hätte mich schon ihr ganzes Leben lang verfolgt. Sie sagte: 'Du bist mein Idol, seit ich ein Kind war. Ich verehre dich schon mein ganzes Leben als eine Heldin'", seien die liebevollen und bewundernden Worte von Herzogin Meghan an die vielfach ausgezeichnete Tierschützerin gewesen. 

Verwendete Quellen: People

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals