Anna Wintour: Ihr Urteil über Herzogin Meghans Brautkleid

Die Hochzeit von Herzogin Meghan und Prinz Harry liegt zwar schon einige Monate zurück, aber ein Punkt blieb noch offen. Wie fand Vogue-Chefin Anna Wintour die Wahl des Brautkleides? 

Als Herzogin Meghan, 37, und Prinz Harry, 34, sich im vergangenen Mai das Jawort gaben, waren alle Augen auf die Braut gerichtet. Fans weltweit haben schließlich nur eines wissen wollen: Was für ein Kleid trägt Meghan? 

Herzogin Meghan spaltet mit ihrem Hochzeitskleid die Gemüter

Hochzeiten der Stars

Die ehemalige Schauspielerin hatte sich am Tage ihrer Hochzeit für ein schlichtes Kleid von Clare Waight Keller aus dem französischen Modehaus Givenchy entschieden. Die Robe aus Seide zierte einen Bateau-Ausschnitt und fiel in weichen, runden Falten, die von einem Unterrock aus dreifachem Seidenorganza gedämpft wurden. Wie die Designerin in einem späteren Interview verriet, habe ihr Team 3900 Stunden an dem Kleid gearbeitet. Die Modemacher haben sich alle 20 Minuten die Hände waschen müssen, um den empfindlichen Stoff nicht zu beschmutzen. Mit dem fertigen Look ihres Brautkleides polarisierte Meghan dann vollkommen. Von "langweilig", "wunderschön" bis zu "sind die Abnäher an richtiger Stelle?", war in den sozialen Netzwerken alles zu finden. Viele hatten von Meghan ein pompöses Kleid á la Hollywood erwartet. Eine Robe, die ein wenig an ihre Zeit als Filmstar erinnert. Vogue-Chefin Anna Wintour, 69, hat sich bislang mit ihrer Meinung zum Brautkleid zurückgehalten. Sie zählt zu den einflussreichsten Personen der Modeindustrie und somit ist klar, dass ihr Urteil Gewicht hat - und zwar auch für die Karriere von Designerin Clare Waight Keller. 

Prinz Charles holte Herzogin Meghan auf halben Weg ab und führte sie zum Altar

Wieso reagiert Anna Wintour erst jetzt? 

Aber wie kommt es, dass die Modeexpertin erst Monate nach der Hochzeit ihre Meinung sagt? Anscheinend hat sie vorher wohl niemand gefragt. Erst jetzt wollte ein Fan bei einer offenen Fragerunde wissen, was Wintour zu dem schlichten Brautkleid zu sagen hat.  Die 69-Jährige hat allgemein eine klare Meinung zu der schwangeren Herzogin: "Ich denke, Meghan ist großartig!" Darüberhinaus erklärt sie, dass ihre Kleiderwahl absolut korrekt gewesen sei: "Die ganze Welt hat die royale Hochzeit gesehen. Ihre Wahl war brilliant: Es war anspruchsvoll, es war schick, es war erwachsen." Darüber hinaus erklärt Wintour auch, warum die Designerwahl richtig gewesen sei: "Es war eine englische Designerin, die für ein französisches Modehaus arbeitet. Die Message war also: 'Ja, ich komme woanders her, aber ich gehöre hier hin!'" 

Prinz Charles führte Meghan zum Traualtar 

Wintour gibt aber nicht nur ihre Meinung zum Kleid zum besten geben. Sie lobt außerdem, dass Meghan die ersten Schritte zu Prinz Harry alleine gegangen ist. Nachdem ihr Vater Thomas Markle verkündete, aus gesundheitlichen Gründen nicht bei der Hochzeit erscheinen zu können, übernahm Harrys Vater Prinz Charles die ehrenvolle Aufgabe die Braut zum Altar zu führen. Allerdings trat Meghan alleine die Stufen zur Kirche herauf und traf ihren Schwiegervater somit erst auf halbem Wege.

Herzogin Meghan bleibt das Mädchen aus Kalifornien 

Anna Wintour outet sich mit diesen lobenden Worten wohl als Fan der Herzogin und verfällt richtig in Plauderlaune. "Ich habe irgendwo gelesen, dass Mitglieder der royalen Familie verblüfft seien, dass Meghan so früh um 5 Uhr morgens aufstehe", meint sie weiter. "Aber sie ist ein normales Mädchen aus Kalifornien, das morgens Yoga macht und meditiert." Hinter den Palastmauern versucht Meghan wohl tatsächlich, sich selbst treu zu bleiben und gleichzeitig in ihre neue Rolle zu finden. Fast einem Jahr nach der Hochzeit können Beobachter aber sagen, dass Meghan diese Gratwanderung wohl ganz gut gelingt. 

Herzogin Meghan + Prinz Harry

Die royale Hochzeit des Jahres

21. Mai 2018  Das offizielle Hochzeitsbild von Harry und Meghan ist da! Das frisch vermählte Pärchen lacht zufrieden in die Kamera des bekannten englischen Fotografen Alexi Lubomirski. Für die offiziellen Porträts wählt Alexi Lubomirski einen Hintergrund im Schloss Windsor. Königlicher geht es nicht.
21. Mai 2018  Auf dem offiziellen Pärchenfoto lachen Herzogin Meghan und Prinz Harry erleichtert in die Kamera des britischen Star-Fotografen Alexi Lubomirski.
GALA-Sonderausgabe zur Hochzeit in England: GALA Royal 01/2018  Die Hochzeit des Jahres  Plus Die schönsten royalen Hochzeiten aller Zeiten  Máxima & Willem-Alexander der Niederlande   Prinzessin Diana & Prinz Charles  Victoria & Daniel von Schweden  + Diademe, Braut-Looks, Festmenü
21. Mai 2018  Einige Blumen, die zu dem schlichten Strauß gebunden wurden, hat Prinz Harry für seine Braut im Palastgarten gepflückt.

132

Quelle: Vogue, People

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema