Prinzessin Diana (†): Sie war eifersüchtig auf Williams Kindermädchen

Aus Angst, ihre Kinder könnten eine bessere Beziehung zu ihrer Nanny als zu ihrer Mutter haben, soll Prinzessin Diana ein Kindermädchen sogar gefeuert haben

Eine neue Dokumentation über die Königsfamilie enthüllt: Prinzessin Diana (✝36) soll rasend eifersüchtig auf die Kindermädchen von Prinz William und Prinz Harry gewesen sein - allerdings nicht, weil diese eine Gefahr für ihre Ehe mit Prinz Charles hätte werden können, sondern, weil sie Angst um ihre Bindung zu ihren Söhnen gehabt haben soll.

Prinzessin Diana wollte eine andere Art von Mutter sein

In der "Amazon Prime"-Dokumentation "Serving the Royals: Inside the Firm" berichtet Royal-Expertin Katie Nicholl, Diana habe es sich zur Aufgabe gemacht, für ihre Kinder eine andere Art von royaler Mutter zu sein. Entgegen den Gepflogenheiten am Hof habe sie ihre Kinder selbst aufziehen und möglichst viel Zeit mit ihnen verbringen wollen. Doch die Königsfamilie habe sie schließlich überzeugt, das Kindermädchen Barbara Barnes zu engagieren. Eine Entscheidung, die die damalige Ehefrau des Thronfolgers bereut haben soll. 

Ihr missfiel die enge Bindung

"Sie verkraftete es nur schwer, als William sie mehr und mehr anhimmelte", heißt es in der Doku. Jeden Morgen sei ihr Sohn vor dem Frühstück zu seiner Nanny ins Bett gekrabbelt. "Es gab eine Seite von Diana, die sehr eifersüchtig auf die Kindermädchen und die Beziehung war, die sie mit den Kindern hatten", bestätigt auch Katie Nicholl. Daher soll Diana Barnes gefeuert haben, als William vier Jahre alt war. 

Tiggy Legge-Bourke

Nanny Tiggy Legge-Bourke wurde zur Ersatzmutter

Nach der Trennung von Diana stellte Prinz Charles Tiggy Legge-Bourke an, die ihm bei der Betreuung seiner Söhne Prinz William und Prinz Harry unterstützen sollte. Ein Schritt, den ihm die Mutter seiner Kinder laut der Dokumentation sehr übel nahm. 

Für ihre Söhne war Legge-Bourke ein Segen. Die Bindung zwischen der heute 52-Jährigen und den mittlerweile erwachsenen Männern war offenbar immer sehr innig. Tiggy soll die beiden "meine Babys" genannt haben und nach dem Tod ihrer Mutter 1997 eine der wichtigsten Bezugspersonen für die Prinzen gewesen sein. Auch als Tiggy ihre Anstellung im Oktober 1999 als Kindermädchen aufgab, sollen sie den Kontakt zueinander aufrechterhalten haben.

Prinz Charles im Schatten seiner Frau

Seine Eifersucht auf Lady Diana (†) war enorm groß

Prinzessin Diana und Prinz Charles
Von den Frauen der britischen Königsfamilie überschattet: Prinz Charles wurde nicht immer die Aufmerksamkeit zuteil, die er sich vielleicht gewünscht hätte.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals