VG-Wort Pixel

Nach Streit mit Königin Sofia Freundin enthüllt: Letizia ist "besorgt und untröstlich"

Imma Aguilar, eine ehemalige Kollegin bei CNN+, ist eine der besten Freundinnen von Letizia. In dem TV-Programm "El Circulo" sprach sie über den augenscheinlichen Streit zwischen der Königin und ihrer Schwiegermutter.

Mehr
Während sich die engsten Verwandten von Königin Letizia und Königin Sofia mit Kommentaren zum Vorfall beim Ostergottesdienst zurückhalten, packt nun eine Freundin der amtierenden Monarchin aus

Die Königsfamilie hüllt sich nach der öffentlichen Konfrontation zwischen Königin Letizia, 45, und Königin Sofia, 79, in Schweigen. Weder die Royals noch die Verwandtschaft von Königin Felipes Ehefrau äußerten sich zu der unfreundlichen Geste Letizias. 

Eine Freundin von Königin Letizia packt aus

Ins Plaudern kam nun eine ehemalige Kollegin und eigentlich auch Freundin der 45-Jährigen. Inma Aguilar, freie politische Beraterin und einstige Kollegin von Letizia bei CNN+, sprach in dem spanischen TV-Programm "El Circulo" über die angespannte Situation zwischen der Königin und ihrer Schwiegertochter und gibt intime Einblicke in das Gefühlsleben der Monarchin preis.

Es war eine "Dummheit"

Letizia sei "besorgt und untröstlich", da sie immer mit aller Sorgfalt auf ihr Image und das ihrer Töchter achten würde, erzählte die Journalistin und beteuerte, Letizia habe zugegeben, dass der Vorfall eine "Dummheit" gewesen sei. Inma Aguilar erklärte, ihre Freundin habe ihre Geste als "eine natürliche Reaktion" bezeichnet.  Spanische Medien nehmen den öffentlichen Zwist zum Anlass das Verhältnis von Schwiegertochter und Schwiegermutter nochmal ganz genau unter die Lupe zu nehmen. In den vergangenen Jahren hatten sich die Königinnen bemüht, ein Bild der Harmonie aufzubauen und die Spannungen, die zu Beginn der Beziehung zwischen Letizia und Felipe herrschten abzubauen. 

Beim Herausgehen aus der Kirche kommt es zu der unschönen Szene. 
Beim Herausgehen aus der Kirche kommt es zu der unschönen Szene. 
© Dana Press

Das ist vorgefallen

Für Schlagzeilen sorgte ein Moment nach dem Ostergottesdienst in der Kathedrale in Palma de Mallorca. Dabei ist zu sehen, wie Letizia offenbar ihre Schwiegermutter Königin Sofia daran hindert sich mit ihren beiden Töchtern Leonor und Sofia fotografieren zu lassen. Die Kamera eines spanischen Fernsehsenders fängt diese Szene ein. Letizia scheint sich vor diese Kamera zu stellen und mit Leonor zu sprechen, während sie über die Haare ihrer Tochter streicht. Gleichzeitig versucht Königin Sofia sich mit ihren Enkelinnen fotografieren zu lassen, legt ihren Arm und die Kronprinzessin, als wenn sie sie zu sich ziehen wollte. Leonor wiederum schubst dann zwei Mal forsch die Hand ihrer Oma von ihrer Schulter. 

Wer sich nun von allen drei Damen etwas daneben benommen hat, ist fraglich. Ob Letizia, die versucht hat, das Foto zu verhindern, Königin Sofia, die auf das Bild bestand, oder die junge Leonor, die das alles offenbar nicht wollte und etwas rüpelhaft die Hand ihrer Oma von der Schulter schob ... 

jkr Gala

Mehr zum Thema