VG-Wort Pixel

Victoria Federica König Felipes Nichte scheut keine Kosten während ihrer Europareise

Victoria Federica de Marichalar
Victoria Federica de Marichalar
© Carlos Alvarez / Getty Images
Victoria Federica sorgt in Spanien immer wieder für Aufsehen. Derzeit macht die Nichte von König Felipe eine Reise durch Europa, bei der sie offenbar in Saus und Braus lebt.

Victoria, die mit vollem Namen Victoria Federica de Marichalar y Borbón, 21, heißt, genießt momentan einen ausgedehnten Urlaub. Dieser sorgt nun für Aufsehen, da die spanische Zeitung "Vanitatis" eine Art Kostenaufstellung für die luxuriöse Europareise von König Felipes, 53, Nichte veröffentlicht hat. Die Tochter von Infantin Elena von Spanien, 58, scheut offenbar keine Mühen – und vor allem keine Kosten.

Victoria Federica de Marichalar lässt es in Europa krachen

Victoria Federica ist in Spanien ein Phänomen. Sie gilt zum einen als It-Girl und zum anderen als skandalträchtiges, unangepasstes Mitglied der spanischen Königsfamilie. Zuletzt sorgte sie im November 2020 für Schlagzeilen, als sie während des Corona-bedingten Außnahmezustandes die Abstandsregeln öffentlich missachtete. Nun erregt Victoria Federicas Europareise das Aufsehen der Öffentlichkeit, denn seit mehreren Wochen ist die Nummer fünf der spanischen Thronfolge unterwegs – und spart dabei nicht an Dekadenz. 

Nachdem sie Silvester mit ihrer Familie feierte, soll sie anschließend  nach Formigal in die aragonesischen Pyrenäen gereist sein, wo sie mit Freund:innen Ski fuhr. Dort habe sie laut "Vanitatis" zudem in geselliger Runde Après-Ski in der berühmten Bar Marchica gefeiert, wo ihr Freund Jorge Bárcenas auftrat und die Drinks zwischen 45 und 50 Euro kosten. Ein Reisebüro verrät dem Newsportal, dass Victoria Federica für den Trip in dieser Saison rund 500 Euro hingelegt haben dürfte. Hinzu kommen das Hotel, der Skipass, die Besuche von noblen Restaurants sowie die Ausrüstung. 

Victoria Federica de Marichalar y de Borbón
Victoria Federica de Marichalar y de Borbón
© Dana Press

Luxus in Florenz

Weiter ging es mit einem Abstecher nach Marbella. In der andalusischen Stadt an der Costa del Sol hätten Victoria Federica und Jorge einige Tage zusammen genossen. Jorge soll dort einer der gefragtesten DJs sein; König Felipes Nichte besuche die örtlichen Clubs regelmäßig. Tagsüber habe das Paar romantische Spaziergänge am Strand gemacht und Restaurants sowie Bars an der Promenade aufgesucht. Vermutlich haben sie während ihres Aufenthalts in einem Hotel residiert, das in der Umgebung ca. 500 Euro pro Nacht gekostet haben dürfte.

In den vergangenen Tagen hat es die junge Royal schließlich nach Florenz verschlagen. Mit ihren enge Freundinnen Rocio Laffón Molina und Mercedes Molina Montes sei sie für je etwa 300 Euro in die italienische Stadt geflogen. Sightseeing, Museumsbesuche und gute Pasta sollen auf der Liste der drei jungen Frauen gestanden haben. Die beliebtesten Hotels in der Gegend liegen preislich ca. zwischen 400 und 500 Euro. Eines ist sicher: Victoria Federica lässt es sich während ihrer Reise ziemlich gut gehen.

Verwendete Quellen: vanitatis.elconfidencial.com, Dana Press

sti Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken