Tessy Antony + Prinz Louis von Luxemburg: So lange sind sie wirklich schon getrennt

Anfang des Jahres wurde bekannt, dass sich Tessy Antony und Prinz Louis scheiden lassen. Die eigentliche Trennung liegt allerdings schon viel länger zurück

Tessy Antony, Prinz Louis von Luxemburg

Mehr als ein Jahrzehnt lang waren Prinzessin Tessy und Prinz Louis von Luxemburg ein Paar. Jetzt sind sie geschiedene Leute und kämpfen vor einem Londoner Gericht um Geld. In der britischen Hauptstadt bekomme Tessy angeblich mehr davon zugesprochen als in Luxemburg. In der Heimat wird sie daher von den Medien derzeit als "Goldgräberin" betitelt. Nichtsdestotrotz ließ sich die 32-Jährige nun von einem Kamerateam begleiten und verriet pikante Details über ihre Trennung.

Tessy Antony verrät Trennungsdetails

Drei Tage lang folgte ein Filmteam Tessy auf Schritt und Tritt. Das Hauptthema der Dokumentation: ihre gescheiterte Ehe mit Prinz Louis. Die beiden seien schon eineinhalb Jahre vor Bekanntwerden der bevorstehenden Scheidung kein Liebespaar mehr gewesen. Zum Wohle der Kinder und um diese auf die Trennung vorzubereiten. Das berichtet "danapress". "Wir wollten, dass sie sich an die neue Situation gewöhnt hatten, bevor wir es öffentlich bekannt gegeben haben", wird Tessy zitiert.

Er gab alles auf

Nach zwölf gemeinsamen Jahren ließen sich Tessy und Louis am 17. Februar scheiden. Der Grund: Angeblich habe sich der Prinz "nicht angemessen" verhalten. Was genau damit gemeint ist, bleibt für die Öffentlichkeit wohl ein Geheimnis. Nicht angemessen für einen Royal war auch die Liebesgeschichte der beiden. Im Jahr 2005 wurde verkündet, dass die beiden ein Kind erwarten. Kurz nach der Geburt des ersten gemeinsamen Sohnes Gabriel, 11, fragte der heute 31-Jährige die bürgerliche Tessy, ob sie ihn heiraten wolle - ohne Erlaubnis seiner Eltern. Louis gab mit der Hochzeit seine Thronrechte auf. Auch nach der Scheidung wird er diese nicht zurückerlangen.

Sie ist keine Prinzessin mehr

Zwar wurde Tessy im Jahre 2009 der Titel "Prinzessin von Luxemburg" verliehen, den verliert sie aber nun mit der Scheidung. Eigener Aussage zufolge führe sie diesen zwar derzeit noch, der Hof schweigt jedoch dazu. 

Unsere Video-Empfehlung 

Königin Margrethe

Royal-Expertin enthüllt: Deshalb will sie keine Scheidung von Prinz Henrik

Prinz Henrik und Königin Margrethe 
Anfang August tanzte Prinz Henrik seiner Königin Margrethe ordentlich auf der Nase herum. Nicht das erste Mal, dass der 83-Jährige querschießt. Warum Königin Margrethe ihren Mann trotz seiner Eskapaden nicht verlässt, wissen dänische Royal-Experten
©Gala

 

Prinzessin Diana, Prinzessin Tessy + Co.

Royale Ehekrisen und Scheidungen

Eine Märchenhochzeit stand am Anfang - ein Rosenkrieg am Ende: 1981 heiratet der britische Thronfolger Charles die junge Lady Diana Spencer und die Welt bejubelt ihre royale Traumhochzeit. Diana Spencer scheint die perfekte Partie für den Prinzen von Wales zu sein und noch dazu wirkt sie sehr verliebt.
Nach der Geburt der Söhne William und Harry hätte alles perfekt sein können. Aber Charles und Diana haben sich offensichtlich nichts mehr zu sagen, es kriselt. Fotos der leidvoll guckenden Prinzessin gehen Anfang der 1990er um die Welt.  Im Juni 1992 eskaliert die Situation, als durch "Diana – Ihre wahre Geschichte" Einzelheiten der Affäre des Thronfolgers mit Camilla Parker-Bowles aufgedeckt werden. Diana hatte dem Autor Andrew Morton Einzelheiten preisgegeben über ihre Bulimie und die Selbstmordversuche. Die Prinzessin selbst gerät ebenfalls in die Schlagzeilen, als Details aus einem abgehörten Telefongespräch zwischen ihr und einem vermeintlichen Liebhaber veröffentlicht werden.  Am 9. Dezember 1992 wird die Trennung des Thronfolgerpaares offiziell gemacht. 1996 fällt das Scheidungsurteil.
Am 9. April 2005 heiraten Camilla Parker-Bowles und Prinz Charles standesamtlich im Rathaus von Windsor. Eine kirchliche Trauung erfolgte nicht. In einer Kapelle von Schloss Windsor wird das Paar gesegnet.  Zu den Gästen bei der Trauung gehörten, neben Queen Elizabeth und Prinz Philip und der engsten Familie, natürlich auch Prinz Charles' Söhne William und Harry (im Bild rechts).
Prinzessin Anne ist das erste der Kinder von Queen Elizabeth, das heiratet: In der Westminster Abbey gibt sie 1973 Mark Phillips das Jawort.  In dem Armee-Hauptmann und Reiterkollegen hat die Prinzessin einen idealen Ehemann gefunden. So wirkt es zumindest.

28


Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals