VG-Wort Pixel

Stéphanie von Luxemburg Ihr Vater ist tot

Stéphanie von Luxemburg
Stéphanie von Luxemburg
© Dana Press
Erbgroßherzogin Stéphanie von Luxemburg trauert: Ihr Vater, Graf Philippe de Lannoy, ist gestorben

Stéphanie von Luxemburg in Trauer: Graf Philippe de Lannoy, der Vater der 34-jährigen Erbgroßherzogin, verstarb am Donnerstag (10. Januar) im Alter von 96 Jahren.

Stéphanie von Luxemburg trauert um ihren Vater

Der luxemburgische Hof teilte die traurige Nachricht mit folgenden Worten mit: "Mit großer Trauer kündigen ihre Königliche Hoheiten der Großherzog und die Großherzogin den Tod von Graf de Lannoy, dem Vater der Erbgroßherzogin, am 10. Januar 2019 an.  Ihre Königliche Hoheiten, der Großherzog und die Großherzogin, sowie die gesamte großherzogliche Familie sind vereint im Schmerz bei Prinzessin Stéphanie, Prinz Guillaume und der gräflichen Familie de Lannoy. Ihre Gedanken, ihre Gebete und ihre große Zuneigung begleiten sie."

Plötzlicher Tod der Mutter

Für Stéphanie von Luxemburg ist der Tod des Vaters der zweite schwere Verlust: 2012 war kurz vor ihrer Heirat mit Erbgroßherzog Guillaume von Luxemburg, 37, unerwartet ihre Mutter Alix de Lannoy im Alter von 70 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben. Jetzt hat die Erbgroßherzogin auch ihren Vater verloren.

Verwendete Quellen: Dana Press

mzi / mit Material von Dana Press Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken