Stéphanie von Luxemburg: Beerdigung ihres Vaters

Erbgroßherzogin Stéphanie von Luxemburg gab ihrem verstorbenen Vater, Graf Philippe de Lannoy, das letzte Geleit

Erbgroßherzogin Stéphanie von Luxemburg, Erbgroßherzog Guillaume von Luxemburg

Es sind traurige Zeiten für Erbgroßherzogin Stéphanie von Luxemburg, 34. Vor wenigen Tagen verkündete der luxemburgische Hof den Tod ihres Vaters, Graf Philippe de Lannoy. Jetzt musste sie ihren Papa zu Grabe tragen.

Stéphanie von Luxemburg trägt ihren Vater zu Grabe

Die Trauerfeier fand am Mittwoch (16. Januar) in der Église Saint-Amand im belgischen Anvaing statt. Wie auf Fotos zu sehen ist, kam Stéphanie zur Beerdigung ihres Vaters an der Seite ihres Ehemanns Erbgroßherzog Guillaume von Luxemburg, 37. Der Schmerz und die Trauer standen der Erbgroßherzogin deutlich ins Gesicht geschrieben. Auch Königin Mathilde von Belgien, 45, nahm an den Trauerfeierlichkeiten teil.

Königin Letizia nicht amüsiert

Hier muss sie auf Felipes gute Manieren verzichten

Königin Letizia von Spanien
Nicht gerade die feine spanische Art: Beim Besuch der 38. Segelregatta Copa Del Rey Mapfre vor Mallorca lässt König Felipe von Spanien seine Ehefrau Letizia kurzerhand links liegen, als sie mit ihren High-Heels eine Yacht besteigen will.
©Gala

Angehörige geben dem verstorbenen Grafen Philippe de Lannoy das letzte Geleit.

Zweiter trauriger Abschied

Graf Philippe de Lannoy war am vergangenen Donnerstag (10. Januar) im Alter von 96 Jahren gestorben. Für Erbgroßherzogin Stéphanie von Luxemburg ist es bereits der zweite traurige Abschied innerhalb weniger Jahre: Kurz vor ihrer Hochzeit mit Guillaume von Luxemburg starb 2012 ihre Mutter Alix de Lannoy unerwartet an den Folgen eines Schlaganfalls. Sie wurde 70 Jahre alt.

Auch Königin Mathilde ist zur Beerdigung gekommen.

Verwendete Quellen: Dana Press

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals