VG-Wort Pixel

Royals Königin Silvia: Palast veröffentlicht erstes Foto nach ihrem Unfall

Königin Silvia
© imago images
Royals in den News: Königin Silvia zeigt sich nach ihrem Sturz zum ersten Mal +++ König Carl Gustaf muss auf einen wichtigen Mitarbeiter verzichten ++ Prinzessin Estelle wird neun Jahre alt.

Die Royals im News-Ticker

26. Februar 2021

Königin Silvia: Palast veröffentlicht erstes Foto nach ihrem Sturz

Königin Silvia von Schweden hat sich am vergangenen Montag (15. Februar) das Handgelenk gebrochen. Die 77-Jährige ist auf Schloss Drottningholm auf ihre rechte Hand gestürzt und musste anschließend mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, berichtete die schwedische Zeitschrift "Svensk Damtidning". "Die Königin wurde im Danderyd Hospital behandelt, wo festgestellt wurde, dass die Königin Brüche im rechten Handgelenk hat", bestätigte der Palast später. Danach konnte Königin Silvia wieder nach Hause und sich auf Schloss Drottningholm erholen.

Zehn Tage später, am 25. Februar, teilt der offizielle Instagram-Account der schwedischen Königsfamilie nun ein Foto, auf dem Königin Silvia zum ersten Mal nach ihrem Sturz zu sehen ist. Zaghaft lächelt sie in die Kamera, sie sieht noch ein bisschen müde aus. Neben ihr sitzt ihr Ehemann König Carl Gustaf, 74.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Das Foto ist während einer Videokonferenz mit der schwedischen Pharmaindustrie entstanden, auch Prinzessin Victoria, 43, und ihr Ehemann Prinz Daniel, 47, waren an dem Gespräch beteiligt. "Während des Treffens wurden das Königspaar und das Kronprinzessinpaar über die Situation in der Branche und die Auswirkungen der Pandemie auf die Forschungsaktivitäten der Unternehmen informiert", heißt es auf Instagram.

24. Februar 2021

Schwedische Royals verlieren wichtigen Mitarbeiter

Axel Calissendorff, Top-Anwalt und juristischer Ratgeber des schwedischen Königshauses seit zwölf Jahren, verlässt seinen Posten zum 1. Juni 2021. Das gibt der Hof bekannt. Seine Nachfolgerin wird Lena Frånstedt Lofalk, 63. Weshalb Calissendorff geht, wird nicht erklärt. Er selbst äusserte sich gegenüber der schwedischen Boulevardzeitung "Expressen": "Ich werde bald 68 Jahre alt und habe die Position 12,5 Jahre besetzt. Es ist eine Position, in der die Verantwortung auch übertragen werden muss und die möglichst nicht länger als 12,5 Jahre innehalten sollte."

König Carl Gustaf schien mit der Arbeit seines Rechtsbeistandes sehr zufrieden gewesen sein. 2016 zeichnete er Axel Calissendorff mit der Verdienstmedaille "H.M. Konungens medalj, 12:e storleken i högblått band" aus.

23. Februar 2021

Prinzessin Estelle feiert Geburtstag

Prinzessin Estelle, 9, ist am gestrigen Dienstag neun Jahre alt geworden. Der Palast veröffentlichte aus diesem Anlass zauberhafte Fotos des Geburtstagskindes und seinem Bruder Prinz Oscar, 4. Von der Zeitung "Expressen" danach gefragt, mit wem Estelle den Tag verbringe, antwortete Hof-Informationschefin Margareta Throgren: "Sie wird zusammen mit Kronprinzessin Victoria, Prinz Daniel und ihrem Bruder feiern."

Das bedeutet, dass Oma Königin Silvia, 77, und Opa König Carl Gustaf, 74, nicht an die Geburtstagstafel kamen. Doch warum? Schließlich sind beide gegen das Coronavirus geimpft, wie der Hof im Januar bekannt gab. Und vor einigen Tagen waren alle Mann zusammen im Park um Schloss Drottningholm unterwegs. 

Der Verdacht liegt nahe, dass Staatschef König Carl Gustaf und seine Stellvertreterin Prinzessin Victoria schon vor ein paar Tagen einen Wink von der Regierung bekommen haben. Just an Estelles Geburtstag wurden die Corona-Regeln in Schweden verschärft. In öffentlichen Verkehrsmitteln und Geschäften in Stockholm und anderen großen Regionen müssen nun Masken getragen werden. Reiserückkehrer sind verpflichtet, sich eine Woche in Quarantäne zu begeben. Oberschulen werden nächste Woche in den Regionen geschlossen.

In dieser Situation macht es sich – Impfung hin oder her – nicht so gut, wenn die Königsfamilie zu Familiengeburtstagen zusammenkommt. 

22. Februar 2021

Auf welche Schule wird Prinz Christian gehen?

Derzeit besucht der junge Royal die Abschlussklasse der "Tranegaardskolen" in Kopenhagen. In einigen Monaten heißt es dann: weiterziehen! Prinz Christian, 15, und alle anderen Neuntklässler in Dänemark müssen sich entscheiden, ob sie nach den Sommerferien auf ein Gymnasium gehen wollen oder nicht. Wenn sie wollen, müssen sie die für eine Zulassung nötigen Unterlagen bis zum 1. März an ihrer Wunsch-Schule vorlegen. 

Ob Prinz Christian in die Fußstapfen seines Vaters Prinz Frederik, 52, treten wird? Der ging nach der 9. Klasse auf das Øregård-Gymnasium in Kopenhagen, ebenso sein Bruder Prinz Joachim, 51.

Die dänische Illustrierte "Billed Bladet" schreibt, dass sich Christian mit großer Wahrscheinlichkeit schon entschieden hat, wo er seine schulische Ausbildung im Sommer fortsetzen wird. 

Sicher ist: Der dänische Hof wird die Entscheidung zu gegebener Zeit verkünden. Erstmal stehen für den 15-Jährigen im Mai und Juni die Abschlussprüfungen an.

Verwendete Quelle: billedbladet.dk, Dana Press, dailymail.co.uk, expressen.se

jre / aen Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken