Royal Wedding: Warum blieb ein Platz neben William frei?

Das Internet spekulierte lange über den freien Platz neben Prinz William bei der Royal Wedding. Doch es war kein Gedenken an Lady Diana...

Deutlich zu erkennen: Der Platz neben Prinz William blieb frei

Es war einer der Aufreger am vergangenen Samstag während der Zeremonie auf Windsor Castle. Die Royal Wedding von Prinz Harry (33) und seiner Herzogin Meghan (36) war im vollen Gange, als die ersten Tweets die Runde machten und eine ziemlich berechtigte Frage stellten: Warum bliebt der Platz neben Prinz William (35) in der Kirche leer? Schnell machten die ersten Gerüchte die Runde, dass es sich hierbei um einen aus Anstand freigehaltenen Platz zu Ehren von Harrys verstorbener Mutter Lady Diana (1961-1997) handele. Doch weit gefehlt: Die Erklärung ist eigentlich eine ziemlich profane.

Der freigehaltene Platz ist nämlich eigentlich nicht der rechts von Prinz William, sondern der Platz vor der Königin Elizabeth II. (92). Und weil im britischen Königshaus immer alles streng nach Protokoll zu laufen hat, wurde dieser Sitzplatz in erster Reihe nicht vergeben: Laut Hof-Protokoll muss der Platz direkt vor der Queen nämlich immer freigehalten werden, aus Höflichkeitsgründen: Damit sie besser sehen kann und ihr Blick nicht versperrt werden kann. Dies berichten übereinstimmend britische Medien und ersticken damit die weiteren Spekulationen.

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema