VG-Wort Pixel

Celebrities, Royals und Co. in Wimbledon Royal Box: Wer darf rein? Welche Regeln gelten?

Die Royal Box in Wimbledon 2019
Die Royal Box in Wimbledon 2019
© Getty Images
Herzogin Catherine und Herzogin Meghan nahmen zum gestrigen Damen Finale in Wimbledon natürlich in der Royal Box Platz. Gala verrät, welche Regeln hier gelten, wer überhaupt rein darf und welche Vorzüge man hier genießt.

Es gilt als Ritterschlag, eine Einladung für die Royal Box in Wimbledon zu erhalten. Seit 1922 dürfen hier Freunde und Gäste des Tennisturniers Platz finden. Doch anders als der Name vielleicht vermuten lässt, sind die exklusiven Plätze nicht etwa der Königsfamilie vorbehalten. GALA klärt die wichtigsten Fakten zur Royal Box.

Höchstmöglicher Komfort in der Royal Box

74 Sitzplätze umfasst die sogenannte Royal Box, die direkt am Centre Court in Wimbledon lokalisiert ist. Damit haben die Besucher die besten Sicht auf das Tennis-Match, das sich auf dem Platz abspielt. Dabei müssen die sorgsam ausgewählten Gäste natürlich nicht auf herkömmlichen Plastikstühlen Platz nehmen, vielmehr stehen ihnen sogenannte Lloyd Loom Stühle in Dunkelgrün zur Verfügung. Die aus verzwirntem Kraftpapier gewebten Sitzflächen sind dabei nicht nur besonders tragfest, sondern gelten auch als äußerst bequem.

Wer wird in die Royal Box eingeladen? 

Der Eintritt in die Royal Box erfolgt via Einladung. Ohne selbige hat man keine Chance auf Einlass. Neben britischen und ausländischen Königsfamilien werden auch Regierungschefs, Personen aus der Tenniswelt, Handelspartner des Clubs, britische Streitkräfte, bekannte Medienorganisationen sowie bekannte Anhänger des britischen Tennis eingeladen. Prominente und Celebrities kommen ab und zu ebenfalls in den Genuss, in der Royal Box Platz nehmen zu dürfen. In den letzten Jahren gesichtet wurden etwa Boris Becker, David Beckham, Emma Watson, Jude Law, Hugh Grant, Theresa May, Richard Branson, Ellie Goulding und viele weitere. 

Wie bekommt man eine Einladung?

An eine Einladung in die Royal Box heranzukommen, ist nicht unbedingt einfach. Sie werden vom Vorsitzenden des "All England Clubs" unter Berücksichtigung von Vorschlägen von Mitgliedern des Organisationskomitees der Meisterschaften, der "Lawn Tennis Association" und anderer einschlägiger Quellen, eingereicht. Als "normaler" Tennisfan hat man kaum Chancen, neben Celebrities und Royals einen Platz zu ergattern.

Diese Annehmlichkeiten genießt man in der Royal Box

Wer in die Royal Box eingeladen ist, darf sich nicht nur auf eine perfekte Sicht auf den Centre Court und erstklassiges Tennis freuen, zudem gibt es im Clubhaus exquisite Speisen zum Lunch vor dem Match sowie Tee und Drinks danach. Hier hat man die perfekten Möglichkeiten, sich mit anderen geladenen Gästen zu vernetzen und Small Talk zu führen. 

Dresscode in der Royal Box

Für die Royal Box herrscht ein klarer Dresscode – Jeans, wie etwa Herzogin Meghan sie 2019 trug – sind ein absolutes No-Go. Gewünscht ist ein eleganter Stil, die Männer müssen im Anzug und definitiv mit Krawatte erscheinen. Damen werden gebeten, keine Hüte zu tragen, da sie die Sicht auf den Tennis Court verdecken könnten.

Verwendete Quelle:Hello, wimbledon.com

abl Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken