VG-Wort Pixel

Queen Elizabeth II. Sie verkauft jetzt auch Ketchup

Queen Elizabeth II. produziert jetzt auch Ketchup.
Queen Elizabeth II. produziert jetzt auch Ketchup.
© imago/Matrix
Queen Elizabeth II. bringt ihr eigenes Ketchup auf den Markt. Es wird in Sandringham hergestellt und soll "ideal zum Frühstück" sein.

Queen Elizabeth II. (95) bringt ihr eigenes Ketchup und eine braune Würzsauce auf den Markt. Die Zutaten für beide Produkte stammen aus ihrem Anwesen in Sandringham, Norfolk. Das Ketchup, das als "ideal zum Frühstück oder zu jeder Tageszeit" angepriesen wird, ist mit Datteln, Apfelsaft und Gewürzen aromatisiert, während die braune Sauce "mit Essig und Gewürzen angereichert" ist. Das royale Ketchup wird für umgerechnet etwa 8,40 Euro pro 295 Gramm in einer Glasflasche angeboten.

Die Produkteinführung mag überraschen, doch die Königin gilt tatsächlich als Burger-Fan, wie "Mail Online" meldet. Der ehemalige königliche Küchenchef Darren McGrady sagte allerdings, dass die Monarchin ihren Burger lieber ohne Brötchen, dafür mit Messer und Gabel und mit Preiselbeeren statt mit Ketchup isst.

Royaler Gin und Bier

Es ist nicht der erste Ausflug der Königin in den Bereich der Lebens- und Genussmittelproduktion. Im Jahr 2020 brachte der Buckingham Palast seinen eigenen Gin auf den Markt, bei dem viele der Zutaten direkt aus dem Park ihres Londoner Anwesens stammen.

Inzwischen gibt es auch einen Gin aus dem Sandringham-Anwesen, der ganz besondere Sharon-Früchte enthält. Diese werden im Walled Garden "an einer geschützten Mauer am Ende einer Reihe von Glashäusern angebaut, die mit den Siegprämien des berühmten Rennpferdes Persimmon von König Edward VII. errichtet wurden", wie es in der Beschreibung des Getränks heißt. Dieser Gin enthält außerdem Blätter von Myrtenpflanzen, die auf dem Anwesen kultiviert werden und aus einem Stück des Brautstraußes von Königin Alexandra (1844-1925) stammen, der Ehefrau von König Edward VII. (1841-1910).

Im vergangenen Jahr genehmigte die Königin zudem den Verkauf von Bieren, die aus Pflanzen gebraut wurden, die auf ihrem Landgut Sandringham angebaut werden. Die Biere gibt es in zwei Varianten: ein kaltgefiltertes, traditionelles englisches "Bitter" und ein stärkeres Golden IPA, das vom Souvenirladen als "einzigartig natürlich" beschrieben wird. Das Bier wird im Sandringham-Geschenkeladen zum Preis von umgerechnet 4,60 Euro pro Halbliterflasche verkauft.

Die Bierflaschen tragen wie die neuen Ketchupflaschen auch den Namen Sandringham.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken