VG-Wort Pixel

Queen Elizabeth Sie verschiebt die Aufzeichnung ihrer Weihnachtsansprache

Queen Elizabeth
© Getty Images
Queen Elizabeths Ansprache an Heiligabend ist seit 68 Jahren Tradition. Auch in diesem Jahr soll sie eine bewegende Rede vorbereitet haben. Die Aufnahme dazu soll allerdings noch nicht stattgefunden haben.

Es ist eine Tradition, die Queen Elizabeth seit 1952 aufrechterhält: Jedes Jahr wird am 25. Dezember eine Ansprache der Monarchin ausgestrahlt. Es ist ein Rückblick auf das Jahr, ein Ausblick in die Zukunft und für viele ein Hoffnungsschimmer. Und besonders Letzteres werden Menschen im Jahr 2020 dringen benötigen. Wie britische Medien mitteilen, hat Queen Elizabeth die Aufzeichnung ihrer Ansprache jedoch verschoben. Grund sollen die Brexit-Vereinbarung zwischen Premierminister Boris Johnson, 56, und Ursula von der Leyen, 62, sein.

Queen Elizabeth wartet Handelsgespräche des Premierminister ab

Zwar soll die 94-jährige Monarchin bereits den Großteil ihrer Rede geschrieben haben, doch für ihre übrigen Zeilen warte sie die Verhandlungen zwischen Großbritannien und der EU ab, die über die Zukunft der Handelsgespräche nach dem Brexit sprechen. Diese sollten eigentlich am Sonntag (13. Dezember) stattfinden. Doch London und Brüssel haben ihre Verhandlungen über ein Handelsabkommen nochmals verlängert. Was wird das für die Ansprache der Queen bedeuten? 

Queen Elizabeth

Queen Elizabeth soll "persönliche und emotionale" Botschaft ans Volk richten

Wie eine Quelle gegenüber "The Sun" verraten haben will, finde der Dreh mit der Queen eigentlich jährlich "Anfang Dezember, auf jeden Fall bis Mitte des Monats" statt. Weiter wird vermutet, dass die Aufnahmen am kommenden Mittwoch, spätestens Donnerstag - also nur sieben Tage vor Weihnachten - erfolgen sollen. 

Zentrum der diesjährigen Weihnachtsrede wird aber sicherlich die Coronavirus-Pandemie darstellen, die auch Großbritannien schwer getroffen hat. Im vergangenen Jahr schaltete ganze acht Millionen Menschen ein. Auch in diesem Jahr wird es sicherlich keine leichte Ansprache - ein Insider spricht jedoch von einer "persönlichen und emotionalen" Botschaft. 2019 sprach Queen Elizabeth von einem "holprigen Jahr"; nichtsahnend, dass 2020 nicht nur der Rücktritt von Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan, 39, sondern auch eine weltweite Pandemie vor ihr liegen würde.

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk, thesun.co.uk

jna Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken