VG-Wort Pixel

Ansprache von Queen Elizabeth "Wir werden das gemeinsam durchstehen"

Außerplanmäßige Ansprachen der Queen sind sehr selten - doch die aktuelle Krise ist ein außergewöhnlicher nationaler Notfall.
Mehr
Außerordentliche Ansprachen von Queen Elizabeth sind sehr selten. Am Sonntag wandte sie sich wegen der Corona-Krise an ihr Volk und fand starke Worte.

Queen Elizabeth, 93, wandte sich am Sonntagabend (5. April) per Fernsehansprache an ihr Volk. Seit sie 1952 den britischen Thron bestiegen hat, hat sie sich nur selten in außerordentlichen Ansprachen an die Bürger gewandt. Die Königin sprach über die Corona-Krise und versuchte, dem Land Mut zu machen. 

Queen Elizabeth: "Bruch in unserem Leben"

"Wie mir bewusst ist, wende ich mich in einer herausfordernden Zeit an Sie", so Queen Elizabeth zu Beginn ihrer Ansprache. Es sei "eine Zeit des Bruches im Leben unseres Landes: ein Bruch, der manchem Trauer, vielen finanzielle Schwierigkeiten und enorme Veränderungen im Leben von uns allen mit sich gebracht hat", erklärte die Monarchin weiter. Sie bedankte sich beim britischen Krankenhaus-und Pflegepersonal und bei allen Bürgern, die den Vorgaben der Regierung, zuhause zu bleiben, Folge leisten. 

Entschlossenheit und Kameradschaftsgeist

Sie hoffe, so die Queen, "dass in den kommenden Jahren jeder stolz darauf sein kann, wie er mit dieser Herausforderung umgegangen ist" und dass Werte wie "Selbstdisziplin, stille, gutgelaunte Entschlossenheit und ein Kameradschaftsgefühl dieses Land immer noch charakterisieren". Zwar sei das Ausgehverbot manchmal schwer zu akzeptieren, aber gleichzeitig biete es die Gelegenheit, die Dinge langsamer anzugehen und sich Zeit zum Nachdenken, zum Gebet oder zur Meditation zu nehmen. 

Sie erinnerte an ihre erste Ansprache 1940

Die Ehefrau von Prinz Philip, 98, streute auch eine private Anekdote in ihren Diskurs ein. "Ich muss daran denken, wie ich 1940 mithilfe meiner Schwester Margret meine erste Ansprache gehalten habe. Damals haben wir uns als Kinder hier in Windsor an andere Kinder gewandt, die ihr Zuhause wegen des Krieges verlassen mussten", so die Königin und weiter: "Auch heute fühlen viele Menschen einen Schmerz, weil sie von ihrer Familie und ihren Freunden getrennt sind, aber auch dieses Mal ist es die richtige Entscheidung."

Positiver Ausblick

Die Queen endete die Ansprache auf einer positiven Note. "Wir haben noch einiges vor uns, aber es wird wieder bessere Tage geben. Wir werden mit unseren Familien und Freunden wieder vereint sein. Wir werden uns wiedersehen", sagte sie. Gemeinsam werde man die Situation durchstehen, machte sie ihren Landsleuten Mut. 

Die Ansprache soll von einem einzelnen Kameramann in Schutzkleidung aufgezeichnet worden sein. Weitere Mitarbeiter hätten sich in einem gesonderten Raum aufgehalten hieß es aus BBC-Kreisen. 

Verwendete Quelle:Royal.uk

SpotOnNews Gala Los Angeles

Mehr zum Thema