VG-Wort Pixel

Queen + Willem + Máxima Drei-Königs-Treffen

Königin Elizabeth II. empfängt König Willem-Alexander und Königin Maxima der Niederlande in Schloss Windsor
Königin Elizabeth II. empfängt König Willem-Alexander und Königin Maxima der Niederlande in Schloss Windsor
© Reuters
Queen Elizabeth hatte gestern hohen Besuch: Ihr noch junger Kollege König Willem-Alexander und seine Frau, Königin Máxima, besuchten sie im Schloss Windsor. Sie wurden sogar im privaten Wohnzimmer bewirtet

Im "Oak Room" von "Windsor Castle" trafen sie aufeinander: die altgediente Königin Elizabeth II mit 60 Jahren Thronerfahrung. Und der wenig mehr als 60 Tage im Amt befindliche niederländische König Willem-Alexander, der mit seiner Frau, Königin Máxima, angereist war. Es war das erste Aufeinandertreffen der Monarchen seit dem Thronwechsel in den Niederlanden. Während die Queen ihren üblichen vollen Terminkalender absolviert, zwischendrin noch den Krönungsjahrestag feiert, auf zwei neue Urenkelchen wartet und sich um ihren gesundheitlich angeschlagenen Mann sorgt, hatten auch die Niederländer seit Ende April viel zu tun: Ihre neue Rolle definieren, die Provinzen besuchen, erste Staatsbesuche absolvieren. Im Juni waren sie dafür beispielsweise zwei Tage in Deutschland.

Und am Mittwoch (10. Juli) kamen sie dann nachmittags nach Schloss Windsor. Ein Video des holländischen Fernsehens zeigt: Queen Elizabeth erwartet ihre Gäste oben am Treppenabsatz. Zuerst ist König Willem-Alexander bei ihr, sie begrüßen sich mit Küsschen auf die Wange. Dann kommt Máxima (im roten Kleid) die Treppe herauf. Kurz wirkt sie, als ob sie vor der alten Dame (im grünweißen Blümchenkleid) einen Knicks machen wollte - als sie noch Prinzessin Máxima war, wäre das auch angesagt gewesen. Doch nun, als Königin, gibt es auch hier gleich die Küsschen-Begrüßung. Anders als den Standard-Staatsgast führt die Queen Willem und Máxima dann fürs Foto und ein wenig Geplauder sogar in einen ihrer Privaträume, ein Wohnzimmer mit zwei gemütlichen Sofas und Sesseln, einem Riesenbild an der Wand und einem Flachbildfernseher im Hintergrund. Und wie es sich für ein Nachmittagstreffen in England gehört, gab es dann erst einmal Tee.

cfu

Mehr zum Thema