VG-Wort Pixel

Prinzessin Theodora Sie spricht über ihre verschobene Hochzeit

Prinzessin Theodora 
Prinzessin Theodora 
© Dana Press
Prinzessin Theodora von Griechenland ergeht es derzeit wie vielen anderen: Sie musste ihre Hochzeit aufgrund der Corona-Pandemie verschieben. 

Aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie musste Theodora von Griechenland, 36, die jüngste Tochter des im Exil lebenden König Konstantin, 79, ihre Hochzeit mit Matthew Kummar verschieben. Eigentlich sollte die große Feier in Porto Heli in Griechenland im Mai stattfinden. Auf Instagram spricht die Prinzessin nun über die verschobene Hochzeit. 

Prinzessin Theodora von Griechenland: Im Mai wäre ihre Hochzeit gewesen 

Dort teilt sie ein Foto von sich und ihrem Verlobten mit den Worten: "An unserem Hochzeitswochenende - die Liebe und Unterstützung von Freunden und Familie schätzen wir sehr. Wir können es kaum erwarten, mit euch allen in Griechenland zu feuern, sobald es sicher ist". 

Die Prinzessin, die als Schauspielerin arbeitet und ihr Matthew, ein Rechtsanwalt aus Los Angeles, haben 2018 ihre Verlobung bekanntgegeben. Eigentlich sollte die Trauung schon im letzten Jahr stattfinden, doch da kein passender Termin gefunden werden konnte, wurde sie auf dieses Jahr verlegt. Wann die Hochzeit nun stattfinden wird, ist noch nicht bekannt.

Auch, wenn in Griechenland die Monarchie abgeschafft wurde, wird der royale Adel auf der Hochzeit der beiden erwartet. Schließlich sind Königin Margrethe von Dänemark, 80, und die frühere Königin Sofia von Spanien, 81, Tanten von Theodora. Und niemand geringes als Queen Elizabeth, 94, ist die Patentante der 36-Jährigen. König Konstantin floh 1973 nach London ins Exil, dort wurde Theodora auch geboren. 

Verwendete Quellen: Instagram

luho Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken