VG-Wort Pixel

Marius Borg Høiby Heißes Kussfoto mit seiner neuen Freundin

Prinzessin Mette-Marit und Marius Borg Høiby 
© Dana Press
News über die Royals im GALA-Ticker: Prinzessin Mette Marits Sohn Marius zeigt sich schwer verliebt im Netz +++ Prinzessin Leonor passiert lustige Panne +++ Prinz Carl Philip vertritt König Carl Gustaf während seines Urlaubs.

Royal-News 2022 im GALA-Ticker

30. Oktober 2022

Prinzessin Mette-Marits Sohn zelebriert seine neue Liebe

Prinzessin Mette-Marits, 49, ältester Sohn Marius Borg Høiby, 25, hat nach seiner Trennung von Juliane Snekkestad im März dieses Jahres sein neues Glück in der ehemaligen "Love Island"-Kandidatin Nora Haukland, 24, gefunden. "Er ist mein bester Freund geworden und ich habe so viel Spaß mit ihm. Er bringt mich immer zum Lachen, er ist sehr exzentrisch und sehr glücklich. Sehr romantisch und ein wahrer Gentleman!", sagte Haukland Ende September in einem Interview mit "Se og Hør".

Wie verliebt die beiden sind, präsentiert die Influencerin ihren rund 65.000 Fans seither oft und gerne auf ihrem Instagram-Account. So auch am Samstag, 29. Oktober 2022, als sie mit ihrem Marius und ein paar Freunden den Abend genossen hat. Nora repostet eine Instagram-Story von einer Freundin, die sie während eines leidenschaftlichen Kusses mit ihrem Marius zeigt. Lasziv legt sie ein Bein um den Oberkörper ihres Partners, während dieser sie auf der Treppe in seinen starken Armen hält.

29. Oktober 2022

Prinzessin Leonor applaudiert sich selbst

Am Freitag, 28. Oktober 2022, wurden die "Princess of Asturias Awards" im Campoamor-Theater in Oviedo verliehen. Die spanische Königsfamilie erschien zu fünft: König Felipe, 54, Königin Letizia, 50, Prinzessin Leonor, 16, Prinzessin Sofia, 15, und Königin Sofia, 83.

Als Vorsitzende der Prinzessin-von-Asturien-Stiftung spielte allerdings Prinzessin Leonor an diesem Abend die Hauptrolle, verlieh die prestigeträchtigen Preise und hielt eine gelungene Rede, für die sie viel Applaus erntete. Sichtlich erfreut über die Begeisterung der Anwesenden fing die 16-Jährige dann plötzlich an, ebenfalls zu klatschen, hörte allerdings schnell wieder peinlich berührt auf, nachdem ihr Vater sie lachend darauf aufmerksam gemacht hatte, dass sie sich gerade selbst applaudieren würde. Ein Schmunzeln konnte sich die Thronfolgerin danach jedoch ebenfalls nicht verkneifen ... 

28. Oktober 2022

Prinz Carl Philip vertritt König Carl Gustaf während seines Urlaubs

Eigentlich steht Kronprinzessin Victoria, 45, im Zuge einer Verfassungsänderung seit 1980 an erster Stelle der schwedischen Thronfolge. Doch nun übernimmt Prinz Carl Philip, 43, für zehn Tage das Amt seines Vaters König Carl Gustaf, 76, während dieser laut der Nachrichtenagentur "Siren" mit Königin Silvia, 78, nach Brasilien reist. Das geht laut der schwedischen Zeitung "Aftonbladet" aus einem Schreiben an das Regierungsamt vor, in dem es heißt: "Gemäß Kapitel 5 Paragraf 4 der Regierungsform tritt S.K.H. Prinz Carl Philip für den Zeitraum vom 29. Oktober bis zum 7. November 2022 als vorübergehendes Staatsoberhaupt in das Amt des Staatsoberhauptes ein."

Aber wieso Carl Philip und nicht Victoria? Das hat einen recht profanen Grund. Denn auch die Kronprinzessin wird sich während der Herbstferien auf Reisen außerhalb Schwedens befinden. Wohin genau ist derzeit noch nicht bekannt. Laut unbestätigten Berichten von "Svensk Damtidning" soll ihre Familie ebenfalls nach Brasilien fliegen. Über "private Reisen der königlichen Familie" werde der Palast jedoch keine Auskunft geben, so Hofsprecherin Margareta Thorgren gegenüber der Publikation. Zwar steht Prinz Carl Philip seit der Geburt von Victorias Kindern Prinzessin Estelle, 10, und Prinz Oscar, 6, lediglich an Stelle vier der Thronfolge. Victorias Nachwuchs ist jedoch noch viel zu jung, um als Staatsoberhaupt fungieren zu können. Und so wird Carl Philip ab dem 29. Oktober die Ehre zuteil, seinen Vater als König vertreten zu dürfen.

27. Oktober 2022

Reist Prinzessin Victoria anstelle ihrer Eltern zur Krönung nach London?

Im Frühling nächsten Jahres, genauer gesagt am 6. Mai 2023, blickt die Welt voller Spannung nach London, wenn König Charles, 73, in der Westminster Abbey offiziell gekrönt wird. Ein royales Großereignis, zu dem selbstverständlich etliche Vertreter:innen internationaler Königsfamilien nach Großbritannien reisen werden.

Auch Königin Silvia und König Carl Gustaf werden sich den Tag schon im Kalender markiert haben, doch die Illu "Svensk Damtidning" vermutet, dass das Königspaar gar nicht selbst nach England fliegen, sondern Prinzessin Victoria, 45, als Abgesandte der Familie schicken wird. Einen Anhaltspunkt dafür geben vergangene Krönungen, wie unter anderem die von Queen Elizabeth, †96, im Jahr 1953, erklärt die Illu. Damals schickten die Königshäuser nicht ihre Regent:innen, sondern Personen mit einem Rang unter den Oberhäuptern.

 

Prinzessin Mette-Marit und Prinz Haakon beenden Mietvertrag ihres Ferienhauses

Seit 2010 haben Prinzessin Mette-Marit und Prinz Haakon, beide 49, viele Sommer in ihrem Ferienhaus auf der norwegischen Insel Dvergsøya verbracht. In die idyllische Vogts Villa, die in der Gemeinde Kristiansand liegt, Mette-Marits Heimat, lud das Kronprinzenpaar Freunde und Familie ein. Hier ging Tochter Prinzessin Ingrid Alexandra, 18, immer gerne im Meer schwimmen, wie ältere Urlaubsaufnahmen ihrer Mutter auf Instagram zeigen. Auch Wasserski stand bei der Familie hoch im Kurs. Doch diese Ferien-Ära geht nun zu Ende. Denn Mette-Marit und Haakon haben den Mietvertrag beendet. Das hat der Hof auf seiner Webseite bekannt gegeben.

Prinzessin Mette-Marit und Prinz Haakon mit ihren Kindern Prinzessin Ingrid Alexandra (li.) und Prinz Sverre Magnus sowie Mette-Marits Sohn Marius Borg Høiby (re.) im Ferienhaus auf Dvergsøya im Sommer 2013.
Prinzessin Mette-Marit und Prinz Haakon mit ihren Kindern Prinzessin Ingrid Alexandra (li.) und Prinz Sverre Magnus sowie Mette-Marits Sohn Marius Borg Høiby (re.) im Ferienhaus auf Dvergsøya im Sommer 2013.
© Dana Press

Demnach habe Prinz Haakon den Bürgermeister von Kristiansand über das Vorhaben informiert. "Das Kronprinzenpaar hat es sehr wertgeschätzt, die Möglichkeit zu haben, im Schärengarten von Kristiansand so viele Jahre Ferien machen zu können", heißt es weiter. Das Kronprinzenpaar lässt es sich nicht nehmen, auch selbst ein paar Worte ausrichten zu lassen, zu wertvoll war diese Familienzeit: "Die Sommer auf Dvergsøya haben uns viele schöne Erinnerungen geschenkt. Wir danken der Kommune für die Vorbereitung und Unterstützung, die es uns ermöglicht hat, Ferien in einer so fantastischen Umgebung zu machen. Es ist schön, dass unsere Kinder diese natürliche Verbindung zum Sörland und Kristiansand bekommen haben."

26. Oktober 2022

Prinzessin Mette-Marits Sohn Marius kann diese Verbindung zu seiner Ex nicht kappen

Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass Marius Borg Høiby, 25, glücklich mit der norwegischen Influencerin und Reality-Darstellerin Nora Haukland, 24, liiert ist. Doch auch zu seiner Ex-Freundin Juliane Snekkestad hat der Sohn von Prinzessin Mette-Marit, 49, noch eine Verbindung. Denn: Das gemeinsame Haus des Ex-Paares in Tønsberg südlich von Oslo ist nach wie vor auf dem Markt.

Nachdem sich Marius und Juliane im Frühjahr dieses Jahres trennten, boten sie die Immobilie im September zum Verkauf an. Viele Interessenten scheint es bisher nicht gegeben zu haben, denn wie "Dana Press" berichtet, wird Marius das Haus einfach nicht los. Inzwischen soll er sogar den Preis gesenkt haben, um sein Besitztum hoffentlich schneller zu veräußern. 2019 sollen Marius und seine damalige Freundin 3,65 Millionen norwegische Kronen (umgerechnet etwa 350.000 Euro) für das Haus bezahlt und es anschließend renoviert haben. Für 5,29 Millionen Kronen (etwa 510.000 Euro) hätten sie es dann angeboten und nun den Preis auf 480.000 Euro gesenkt.

Ob diese Strategie aufgeht, bleibt abzuwarten. Marius ist immerhin nicht der einzige Royal, der es derzeit auf dem Immobilienmarkt schwer hat: Auch der dänische Prinz Nikolai, 23, hat Probleme, seine Wohnung in Kopenhagen abzutreten. 

Prinz Joachim: Royal-Experte hält ihn für tickende Zeitbombe – und sieht Parallelen zu Prinz Harry

Nach den Negativ-Schlagzeilen herrscht momentan Ruhe im dänischen Königshaus – eine trügerische Stille? Denn durch den Titelskandal wurde eine Grenze für Prinz Joachim, 53, überschritten, da seine Kinder angegriffen worden seien. Da ist sich der Königshaus-Experte der Zeitung "B.T." Jacob Heinel Jensen laut "Her & Nu" sicher. Nachdem Königin Margrethe, 82, seinen Kindern überraschend den Prinz- und Prinzessinnentitel entzogen hatte (wirksam ab 2023), habe Joachim "keine Angst mehr, seine Meinung zu sagen".

Heinel Jensen halte ihn sogar für eine "tickende Zeitbombe". Er ist sich sicher, dass Joachim in einem Enthüllungsbuch auspacken könnte – wie einst Prinz Harry, 38, im mittlerweile legendären Oprah-Interview 2021 und in seinen bald erscheinenden Memoiren. Im Gegensatz zu Harry ist Prinz Joachim zwar weiterhin ein engagiertes Mitglied der dänischen Königsfamilie, doch die Wichtigkeit seiner Position an zweiter Stelle nach Kronprinz Frederik, 54, schwindet mit der Titel-Entscheidung seiner Mutter. Aktuell wolle er gemeinsam mit ihr versuchen, einen "Weg durch diese Situation zu finden", erklärte Hofsprecherin Lene Balleby nach einer Aussprache im Oktober.

"Im Moment haben sich sowohl er als auch die Königsfamilie etwas Zeit verschafft, aber wenn sie sich nicht über die Zukunft einigen können, ist es nicht undenkbar, dass er den Sack wieder öffnet", so Jacob Heinel Jensen gegenüber "Her & Nu" . Anlass dafür könnte zudem sein, dass Prinz Joachim und seine Frau Prinzessin Marie, 50, vielleicht zu etwas gedrängt werden, was sie nicht wollen: "Zum Beispiel, die jährliche Apanage zu streichen oder die königliche Familie nicht mehr zu vertreten", überlegt der Royal-Experte weiter. Ob Joachim als tickende Zeitbombe wirklich bald in die Luft gehen könnte, bleibt abzuwarten.

25. Oktober 2022

Lieblingsdesignerin von Prinzessin Mary an Krebs gestorben

Traurige Nachrichten für Kronprinzessin Mary, 50: Eine ihrer Lieblingsdesignerinnen ist tot. Wie unter anderem das "Ekstrabladet" berichtet, starb die dänische Modeschöpferin und Unternehmerin Ilse Jacobsen jetzt im Alter von 62 Jahren an Krebs. In einer Mitteilung ihrer Firma IJH/AS hieß es demnach: "Mit großer Trauer müssen wir bekannt geben, dass Ilse Rohde Jacobsen den Kampf gegen den aggressiven Krebs, wegen dem sie seit August 2021 behandelt wird, verloren hat." Im September vergangenen Jahres seien bei Jacobsen bösartige Lymphome entdeckt worden. Erst im August 2022 habe sie ihre fünfte große Chemotherapie begonnen. "Ich frage mich sehr, ob ich es schaffe", habe sie damals "Ekstrabladet" geschrieben.

Ilse Jacobsen, †62, zeigt Prinzessin Mary die von ihr entworfenen Gummistiefel.
Ilse Jacobsen, †62, zeigt Prinzessin Mary die von ihr entworfenen Gummistiefel.
© Dana Press

Prinzessin Mary hat laut "Dana Press" gern Kleider der Designerin getragen, die erst mit der Produktion von Gummistiefeln und Regenjacken begann und später Schuhe, Damenmode und auch Kosmetik entwickelte. Die Frau von Prinz Frederik, 54, traf Jacobsen auch persönlich: bei der Präsentation dänischer Unternehmen im Rahmen offizieller Auslandsreisen der Royals im Jahr 2014 in Polen und in Kanada sowie zusammen mit Prinzessin Victoria, 45, beim Wirtschaftsbesuch 2017 in Schweden. 2018 überreichte Kronprinzessin Mary laut "Expressen" der Designfirma von Ilse Jacobsen sogar den Exportpreis "His Royal Highness Prince Henrik's Medal of Honor".

Prinzessin Mary muss Königin Margrethe enttäuschen

Schon am 31. Oktober 2022 läutet Königin Margrethe, 82, die Vorweihnachtszeit ein: Sie enthüllt im Kopenhagener Rathaus die offizielle Weihnachtsbriefmarke. Normalerweise nimmt Prinzessin Mary, 50, diesen Termin wahr, in diesem Jahr sollte Dänemarks Monarchin wegen ihres Thronjubiläums ebenfalls vor Ort sein. Es wäre ein schöner Anlass gewesen, Schwiegermutter und Schwiegertochter zusammen zu sehen – doch Mary kann diesen Herzenstermin nicht wahrnehmen.

Der Grund: Vom 1. bis 2. November 2022 reisen Prinzessin Mary und Prinz Frederik, 54, an der Spitze einer dänischen Wirtschaftsdelegation nach Vietnam. Die Kronprinzessin Mary ist also wahrscheinlich schon auf dem Weg dorthin, wenn Margrethe die Marke enthüllt. Ganz allein ist Königin Margrethe bei der Präsentation der Weihnachtsmarke trotzdem nicht, sie bringt Graf Ingolf und Gräfin Sussie von Rosenborg mit.

24. Oktober 2022

Prinz Leka und Prinzessin Elia teilen Familienbild mit Tochter Geraldine

Süße Fotogrüße aus dem albanischen Königshaus: Prinz Leka, 40, hat mit einem zauberhaften Familienbild seiner kleinen Tochter zum Geburtstag gratuliert. Auf seinem Twitter-Account teilte er eine Aufnahme, die ihn zusammen mit seiner Ehefrau Prinzessin Elia, 39, und dem Mädchen zeigt. Glücklich lächelt die kleine Familie in die Kamera. "Meiner wunderschönen Tochter Geraldine alles Gute zum zweiten Geburtstag", kommentiert der stolze Vater den Tweet und setzt ein Herzchen dazu.

Prinz Leka II. und Prinzessin Elia heirateten 2016. Ihre Tochter Geraldine erblickte am 23. Oktober 2020 in Tirana das Licht der Welt. 

Nina Flohr und Prinz Philippos überraschen mit privaten Fotos ihrer Traumhochzeit

Am 23. Oktober 2021 gaben sich Prinz Philippos von Griechenland, 36, und Nina Flohr, 35, während einer kirchlichen Zeremonie in Athen das Jawort – eine absolute Traumhochzeit mit vielen royalen Gäst:innen, an die Philippos und Nina bis heute gerne zurückdenken.

Das beweist ein Instagram-Post von Flohr vom 23. Oktober 2022. "Alles Gute zum Jahrestag. Ich liebe dich. Xx", schreibt die 35-Jährige zu zwei bisher ungesehenen Fotos ihrer Traumhochzeit, die offensichtlich bei den Feierlichkeiten nach der Trauung entstanden sind. Ein erster Schnappschuss zeigt das glückliche Brautpaar in Jubelstimmung, auf dem zweiten Bild strahlen sich die Eheleute überglücklich an. Im Hintergrund ist die Location zu erkennen, in der Prinz Philippos und Nina Flohr nach der Zeremonie mit ihren Gäst:innen diniert und gefeiert haben.

Royal-News der vergangenen Woche

Sie haben News verpasst? Die Royal-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: svenskdam.se, aftonbladet.se, kongehuset.no, herognu.dk, instagram.com, twitter.com, Dana Press, ekstrabladet.dk, expressen.se

aen / mzi / jse / sti Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken