Prinzessin Mako von Japan: Das ist der Mann, für den sie ihr Leben im Kaiserpalast aufgibt

Für die Hochzeit mit ihrer großen Liebe Kei Komuro kehrt Prinzessin Mako dem japanischen Hof den Rücken. Wer ist der Mann, für den sie einen Neuanfang wagt?

Prinzessin Mako von Japan und ihr Verlobter Kei Komuro

Freude im japanischen Kaiserpalast: Prinzessin Mako, 25, die älteste Enkelin von Kaiser Akihito, 83, und Kaiserin Michiko, 82, hat sich verlobt! Eine Entscheidung für die Liebe und gegen das Leben als Royal : Das strenge Hofgesetz sieht vor, dass Frauen bei ihrer Vermählung mit einem Bürgerlichen wie Kei Komuro, 25, ihren Titel aufgeben und die kaiserliche Familie verlassen müssen. Einen bedeutenden Schritt, den Prinzessin Mako bereit ist zu wagen. Doch: Wer ist eigentlich der Mann, der ihr Herz erobert hat?

Das ist Kei Komuro, der Freund von Prinzessin Mako  

Kei Komuro und die Prinzessin lernten sich 2012 bei einer Party kennen und lieben. Beide besuchten die International Christian University in Tokio. In der Millionenmetropole arbeitet Komuro seit Frühling 2016 in einer Anwaltsfirma. Nebenbei studiert er Jura an der Hitotsubashi University’s Graduate School of International Corporate Strategy.  

Eine Anekdote, die man sich in Japan gerne erzählt: 2010 arbeitete Komuro als Botschafter für die japanische Stadt Fujisawa, wollte in dieser Funktion Touristen in die Stadt locken. "Er war ein lebhafter, sozialer und netter Junge", erinnert sich ein Weggefährte von damals. Der Prinzessinnen-Verlobte soll außerdem fließend Englisch sprechen, Violine spielen, Ski fahren und ein Hobby-Koch sein. Komuro stammt eigentlich aus Yokohama, wo er mit seiner Mutter und seinem Großvater aufwuchs. Sein Vater starb, als er ein Kind war. 

Kei Komuro, der Verlobte von Prinzessin Mako von Japan

Kaiserpalast bestätigt Verlobung 

Die Medienberichte über eine Verlobung wurden inzwischen von einem Palastsprecher bestätigt. Demnach seien Makos Eltern, Prinz Akishino und Prinzessin Kiko, mit ihrem Schwiegersohn in spe einverstanden. Auch das Kaiser-Paar sei über die Hochzeitspläne ihrer Enkeln informiert. Eine höchstoffizielle Verkündung wird für Mitte Juni erwartet; die Hochzeit für 2018. Prinzessin Mako ist die erste Enkelin des Kaisers, die den Bund der Ehe eingehen wird. Wo sich das Paar nach der Hochzeit niederlassen wird, ist noch nicht bekannt. 

Japan

Konichiwa beim Kaiser

1. August 2019  Die japanische Kaiserfamilie verabschiedet sich in den Urlaub. Naruhito, Masako und Tochter Aiko werden einige Tage in der Villa Suzaki in der Stadt Izukyu Shimoda verbringen.
1. August 2019  Prinzessin Aiko winkt lächelnd neben ihrer Mutter, Kaiserin Masako.
1. August 2019  Bei der Eröffnung der außerordentlichen Sitzung des Parlaments hält Naruhito seine erste Rede als Kaiser von Japan. Den Chrysanthementhron bestieg er bereits am 1. Mai 2019.
10. Juli 2019  Prinzessin Mako ist für einen sechstägigen Staatsbesuch nach Peru gereist, um das 120. Jubiläum der ersten japanischen Einwanderer in dem südamerikanischen Land zu feiern. Im japanisch-peruanischen Kulturzentrum wird die älteste Nichte von Kaiser Naruhito von 200 Kindern willkommen geheißen.

169


Unsere Video-Empfehlung zu diesem Thema

Prinzessin Mako

Sie hat ihr Undercover-Studium beendet

©Gala


Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals