Prinzessin Máxima: "Eine große Ehre"

Beim ersten Auftritt nach der Nachricht von Königin Beatrix' Abdankung hat sich eine lächelnde Prinzessin Máxima über ihre künftige Position als Königin geäußert

Prinzessin Máxima

Eigentlich sollte Prinzessin Máxima am Mittwoch (30. April) bei der Konferenz "Feeding the World" in Amsterdam über das Thema "Sicherheit der Nahrungsmittelproduktion" sprechen. Bei ihrem ersten Auftritt als Beinahe-Königin der Niederlande wurde sie aber von Journalistin und Fotografen umlagert, die der anstehenden Thronwechsel viel mehr interessierte. Schließlich hatte ihre Schwiegermutter, Königin Beatrix, einige Tage zuvor in einer Fernsehansprache ihre Abdankung angekündigt. Auf die Frage, wie sie ihre neue Rolle als Königin sieht, antwortete Máxima verschiedenen Quellen zufolge mit den Worten: "Es ist eine große Ehre, meiner Schwiegermutter zu folgen, auf uns wartet sehr viel, aber sehr schöne und ausreichend Arbeit."

Zwar wird Máxima ab 30. April den Titel "Königin der Niederlande" tragen, die Nachfolgerin ihrer Schwiegermutter wird sie genau genommen allerdings nicht. Denn Staatsoberhaupt wird laut der niederländischen Verfassung ihr Mann als Willem-Alexander I.. Würde er sterben, würde seine älteste Tochter Catharina-Amalia die neue Königin.

Prinzessin Beatrix

Glücksbringerin der Niederlande

Die 23-jährige Prinzessin Beatrix posiert 1961 für ein offizielles Foto in Den Haag.
Am 10. März 1966 heiratetet Prinzessin Beatrix in Amsterdam Claus von Amsberg, einen deutschen Diplomaten. Mit der Heirat wird er "Prinz der Niederlande".
Prinz Willem-Alexander wird am 30. April 1967 als erster Sohn von Prinzessin Beatrix und ihrem Mann, Prinz Claus, geboren. Der erste männliche Thronfolger seit mehr als 100 Jahren. Mit knapp einem Jahr lächelt der künftige König der Niederländer mit seiner Mutter schon gekonnt in die Kamera.
1975 präsentiert sich Prinzessin Beatrix mit Ehemann Claus und ihren drei blonden Söhnen Willem-Alexander (rechts), Prinz Johan Friso und Prinz Constantijn.

39

Eine Krönungszeremonie wie Großbritannien sie 1953 bei Queen Elizabeth erlebte, wird es am 30. April in den Niederlanden nicht geben. Königin Beatrix wird per Unterschrift auf einem Dokument die Krone abgeben, was Willem-Alexander automatisch zum neuen König werden lässt. In der "Nieuwe Kerk" in Amsterdam wird er vor Mitgliedern des Parlaments und einigen Gästen schließlich einen Eid ablegen. Eine Krone auf den Kopf gesetzt bekommt der neue König nicht. Die Symbole seiner neuen Königswürde, die Krone und das Zepter, werden nur vor ihm liegen. Ab dem Tag der Amtseinführung wird Willem-Alexander auch die königliche Standarte und das königliche Wappen führen.

Ähnlich wie bei ihrer Hochzeit 2002 verzichtet Máxima bei der Thronwechsel-Zeremonie auf die Anwesenheit ihrer Eltern. Eine schwierige Entscheidung, die aber wiederum von niederländischen Politikern begrüßt wird. "Helloonline.com" zitiert Diederik Samson, den Vorsitzenden der "Partij van de Arbeid" mit den Worten: "Dies ist die Entscheidung der königlichen Familie und wegen der Sensibilität der Thematik verstehe ich, dass sie getroffen wurde. ... Ich bin froh, dass dieses Problem auf diese Weise gelöst wurde." Máximas Vater Jorge gehörte Anfang der 1980er Jahre zum Kabinett unter Junta-General Videla.

Königin Beatrix

Thronwechsel in den Niederlanden - 30. April 1980

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals