Prinzessin Leonor +Prinzessin Sofia: Schwestern, zum Verwechseln ähnlich

Die spanischen Prinzessinnen Leonor und Sofia begleiteten ihre Eltern zu einem Termin. Verblüffend war wieder einmal, wie sehr sie sich auf den ersten Blick ähneln.

Nein, Prinzessin Leonor und Prinzessin Sofia sind keine Zwillinge

Die spanischen Prinzessinnen Leonor, 13, und Sofia, 12, sehen sich ähnlich. Einmal mehr war das am heutigen Donnerstag zu bestaunen, als sie ihre Eltern, König Felipe von Spanien, 51, von Spanien und Königin Letizia, 46, zu einem öffentlichen Termin im Rahmen eines Segel-Events in Palma auf Mallorca begleiteten. Dass die beiden Mädchen eine identische Frisur tragen, macht die Unterscheidung nicht einfacher. Und irritierend kommt hinzu, das die jüngere Sofía gleichzeitig die hochgewachsene, größere der beiden ist.

Die spanische Königsfamilie

Kronprinz Felipe und die Fernsehjournalistin Letizia Ortiz Rocasolano heirateten 2004. In den folgenden beiden Jahren kamen die Kinder zur Welt. Als König Juan Carlos I., 81, im Juni 2014 abdankte, bestieg sein Sohn den Thron. Felipe ist das dritte Kind seiner Eltern, aber der erste Sohn. Die Thronfolgeregelung wurde in Spanien noch nicht geändert. Leonor könnte also noch von einem jüngeren Bruder in der Thronfolge überholt werden, sollten Felipe und Letizia noch einmal Nachwuchs anstreben. Allerdings: Bei dem großen Altersabstand zu den beiden munteren blonden Mädchen glaubt keiner wirklich, dass das der Plan des Königspaares sein könnte. 

Spaniens Königspaar

Felipe und Letizia mit ihren Töchtern

31. Oktober 2019  Prinzessin Leonor von Spanien feiert heute ihren 14. Geburtstag. Wir gratulieren herzlich!
König Felipe, Königin Letizia und Prinzessin Sofia können auf Kronprinzessin Leonor stolz sein! Im Rahmen der Prinzessin-von-Asturien-Preise hält die junge Thronfolgerin am Abend des 18. Oktober eine beeindruckende Rede vor großem Publikum. Damit tritt die 13-Jährige in die Fußstapfen ihres Vaters, der im gleichen Alter im Jahr 1981 zum ersten Mal offiziell vor das Mikro trat. Die Prinzessin-von-Asturien-Preise werden jährlich in Oviedo, der nordspanischen Hauptstadt des Fürstentums Asturien, überreicht. Sie gelten als "spanische Version der Nobelpreise" und sind mit 50.000 Euro dotiert. 
18. Oktober 2019  Im Rahmen der Vergabe der Prinzessin-von-Asturien-Preise findet im Hotel Reconquista in Oviedo eine Audienz der spanischen Königsfamilie statt. Königin Letizia ist an der Seite ihrer Tochter Leonor, die an diesem Abend ihr Debüt geben wird.
Die spanische Kronprinzessin begrüßt die ehemalige US-amerikanische Skirennläuferin Lindsey Vonn, die an diesem Tag ihren 35. Geburtstag feiert.

165

Die Pflichten der Ältesten

Prinzessin Leonor ist als Prinzessin von Asturien schon in erste Pflichten für die Krone eingebunden und geht bei ihrem stolzen Vater in die Monarchie-Schule. Im Moment genießt sie aber - samt ihrer Schwester - vor allem erstmal die Sommerferien.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals