VG-Wort Pixel

Prinzessin Leonor Hat sie sich etwa in einen Schulkameraden verliebt?

Prinzessin Leonor
Prinzessin Leonor
© Getty Images
Es ist die vielleicht süßeste Nachricht des noch jungen Sommers: Kronprinzessin Leonor, die älteste Tochter des spanischen Königspaar Letizia und Felipe, soll sich verliebt haben! Doch nicht alle scheinen sich über diese Neuigkeiten zu freuen ...

Sie ist inzwischen zu einer wunderhübschen jungen Dame herangewachsen und genau im richtigen Alter für die erste Schwärmerei: Nach Angaben der argentinischen Wochenzeitschrift "Caras" hat sich Spaniens Thronfolgerin, Prinzessin Leonor, 14, in einen Klassenkameraden verliebt.

Prinzessin Leonor: Ihre Eltern sollen nicht begeistert sein

Noch ist wenig bekannt über die Identität des jungen Mannes, der Leonors Herz erobert haben soll. Erste Gerüchte besagen, es soll sich um den Sohn aus einer der reichsten Familien Madrids handeln. Gut möglich, denn Leonor besucht die Privatschule "Santa Maria de los Rosales", eine äußerst exklusive Institution.

Doch was sagen die royalen Eltern zu den zarten Banden, die ihre Älteste geknüpft haben soll? Königin Letizia, 47, und König Felipe, 52, seien laut spanischen Medien nicht sehr begeistert und halten ihre Tochter offenbar zu jung für eine Romanze.

Besonders die als recht kontrollierend wahrgenommene Letizia soll laut der spanischen Illustrierten "Semana" sehr aufgebracht gewesen sein. Leonor scheint davon jedoch ungerührt, wie es heißt. Auf die Ablehnung ihrer Eltern habe die schöne Prinzessin, die man sonst nur mit tadellosen Manieren kennt, mit teenagerhaftem Aufbegehren und Trotz reagiert.

Königin Letizia will ihre Tochter beschützen

Die Motive für Letizias Ablehnung kommen natürlich nicht von ungefähr. Als Königsfamilie stehen die Bourbonen ständig unter Beobachtung und drohen durch geringste Verfehlungen in ein ungünstiges Licht gerückt zu werden. Als Mutter will sie diese Art von Erfahrungen ihrem geliebten Kind natürlich ersparen.  

Doch auch eine Thronfolgerin möchte sich einmal von Mama und Papa abnabeln und zumindest ein stückweit selbstbestimmt entscheiden, was gut für sie ist. Für die Eltern bedeutet das zum ersten Mal, ihren Nachwuchs ein wenig loszulassen. Und falls die bisher so bewundernswert disziplinierte Leonor tatsächlich ihr erstes, kleines Liebesglück gefunden hat, dann sollten Letizia und Felipe hocherfreut sein, dass ihr Kind vor seiner großen Aufgabe als zukünftige Königin von Spanien ein wenig bürgerliche Normalität erfahren darf. 

Verwendete Quelle:DANA Press, Caras, Semana

ama Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken