VG-Wort Pixel

Royals So lebt Prinzessin Leonor

Prinzessin Leonor
Prinzessin Leonor
© Gala
Mit "Felipe VI. Un rey en la adversidad" (auf Deutsch: "Felipe VI. Ein König in Not") hat José Antonio Zarzalejos ein neues Buch über den spanischen König geschrieben. Darin enthalten ist auch ein Kapitel über dessen älteste Tochter Prinzessin Leonor. 

"Prinzessin Leonor weiß, dass sie Thronfolgerin ist, [und sie] kennt die Schwere dieses Schicksals und handelt bereits entsprechend", meint der Autor. Das Buch erschien just an dem Tag, als der Zarzuela-Palast bekannt gab, dass Leonor ab Sommer 2021 für zwei Jahre das "United World College of the Atlantic"in Wales besuchen wird – eine Ausbildungsstätte, die unter Royals bekannt ist: Schon König Willem-Alexander, 53, Prinzessin Elisabeth von Belgien, 19, und Prinzessin Raiyah von Jordanien ließen sich hier unterrichten.

So wird Prinzessin Leonor von ihren Eltern erzogen

König Felipe, 53, und Königin Letizia, 47, stehen als Eltern vor der Herausforderung, eine Brücke zu schlagen zwischen den persönlichen Bedürfnissen ihrer Tochter und der konstitutionellen Erwartungen an sie. Über das Verhalten der Königin zu Leonor und Prinzessin Sofia, 13, sagt José Antonio Zarzalejos: "Sie ist fordernd, aber äußerst liebevoll mit ihnen und umgänglich mit ihren Freunden und Gefährten." Er ergänzt, dass sich Letizia die Erziehung ihrer Töchter zur Hauptaufgabe gemacht habe und es vorsehe, dass Dritte – zumindest im Moment – außen vor bleiben. Mit Erfolg: Es herrsche "eine gesunde und aufrichtige Beziehung zwischen Eltern und Töchtern".

Die Prinzessinnen sollen Normalität erleben

In seinem Buch schreibt José Antonio Zarzalejos zudem, dass das Königspaar versuche, den Mädchen Normalität zu ermöglichen. Letizia kümmere sich beispielsweise darum, dass Leonor und ihre Schwester Freunde aus der Schule mit nach Hause brächten. Auch Einkaufsbummel oder Ausstellungen im Museum sollen erlaubt sein. Die Mädchen verhielten sich in der Gegenwart von Freunden "ganz natürlich". 

Leonor und Sofia stehen sich nahe

Der Weg von Prinzessin Leonor ist klar: Er führt auf den spanischen Thron. Mit Prinzessin Sofia hat sie eine verlässliche und enge Vertraute an ihrer Seite. Obwohl sich die beiden in ihrem Temperament unterschieden würden, sei die geschwisterliche Beziehung eng, meint Royal-Experte Zarzalejos. Das sei wichtig für die Monarchie, denn: Als einzige Schwester der Prinzessin von Asturien sei Prinzessin Sofia aufgerufen, "eine wirklich relevante Rolle bei der Vertretung des Königshauses zu spielen, wenn ihre Zeit gekommen ist."

Verwendete Quelle: vanitatis.elconfidencial.com

jre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken