Prinzessin Iman von Jordanien: Eine Königstochter heiratet

In einer privaten Zeremonie in Amman hat Prinzessin Iman von Jordanien ihren Verlobten Zaid Azmi Mirza geheiratet. Die Braut ist die Halbschwester von Jordaniens König Abdullah

Prinzessin Iman von Jordanien und Zaid Azmi Mirza

Eine Hochzeit ohne viel Pomp und internationale Aufmerksamkeit gab es im jordanischen Königshaus: Am Freitag (22. März) heiratete Prinzessin Iman ihren Verlobten Zaid Azmi Mirza, teilte der Hof. Das Paar wurde nicht in einer großen, öffentlichen Zeremonie getraut, sondern privat im "Bab Al Salam"-Palast von Amman. Wie die Zeitung "Jordan Times" berichtet, waren König Abdullah, seine Frau Rania, Imans Mutter Königin Noor und andere Mitglieder der königlichen Familie sowie Angehörige des Bräutigams und enge Freunde unter den Hochzeitsgästen.

Nach der Trauungszeremonie, bei der die Braut ein traditionelles, weißes mit Gold besticktes Kleid mit Schleier trug, begab sich die königliche Hochzeitsgesellschaft zum feierlichen Empfang und Dinner in den "King Hussein Club". Zum Anschneiden der fünfstöckigen, mit Olivenzweigen dekorierte Hochzeitstorte griff der Bräutigam zu einem goldenen Säbel.

Prinzessin Haya + Scheich Mohammed

Gerichtsverhandlung in London wegen der Kinder

Scheich Mohammed bin Raschid Al Maktoum und Prinzessin Haya
Es ist das erste Mal, dass man Prinzessin Haya bint al-Hussein seit ihrer Flucht aus Dubai in der Öffentlichkeit sieht: Vor dem High Court in London hat die Anhörung zum Wohle ihrer beiden Kinder begonnen.
©Gala

König Abdullah II. gehörte zu den Gästen bei der Trauung Prinzessin Imans, die seine Halbschwester ist.

Brautmode

Royale Hochzeitskleider

Meghan Markle trägt ein Kleid von Givenchy und ein Diadem aus dem Besitz der Queen.
An der Ende des Stufen strahlen sich Harry und Meghan erneut an.
Das Kleid besticht durch zeitlos schlichte Eleganz. Gemeinsam mit Clare Waight Keller hat sich Meghan komplett gegen auffällige Details entschieden. Keine Spitze, keine Rüschen, keine Stickereien - dafür überzeugt die bodenlange Robe durch allerhöchste Schneiderkunst. 
Am Abend ihrer Hochzeit ziehen sich Meghan Markle und Prinz Harry noch einmal um. Die frisch gebackene Herzogin tauscht ihre Seidenrobe gegen ein modernes Neckholder-Kleid von Stella McCartney ein, Harry schlüpft in einen Anzug. In ihren eleganten Looks wirken sie wie 007 und sein Bond-Girl.

141

Prinzessin Iman ist die älteste Tochter des 1999 verstorbenen Königs Hussein von Jordanien und seiner vierten Frau, Königin Noor. Sie hat zwei ältere Brüder, Hamzah und Hashim, und eine jüngere Schwester namens Raiyah. Aus den vorherigen Ehen von König Hussein stammen die acht Halbgeschwister der 29-Jährigen. Der regierende König Abdullah II. ist ihr ältester Halbbruder.

Ähnlich wie die anderen Prinzen und Prinzessinen von Jordanien erhielt Iman eine sehr umfassende westliche Erziehung: Sie besuchte verschiedene Schulen in den USA, absolvierte bis 2003 die königliche Militärakademie im südenglischen Sandhurst und machte an der Universität von Washington einen Bachelor-Abschluss in Soziologie. "Forbes" führte sie 2008 auf der Liste der "Zwanzig heißesten jungen Royals" immerhin auf Rang 18.

Am 20. Dezember 2012 gab der Hof offiziell ihre Verlobung mit Zaid Mirza bekannt. Der Geschäftsmann ist der Sohn des ehemaligen jordanischen Botschafters in Brasilien. Er ist, so berichten verschiedene Medien, Geschäftsmann und hat ein Faible für Kampfsportarten. Mirza ist auch Gründer und Vorsitzender von Jiu-Jitsu- und "Mixed Martial Arts"-Verbänden in Brasilien und Jordanien.

Weil Zaid Mirza in der Kampfsport-Szene eine bekannte Größe ist, blieb seine Hochzeit nicht unbemerkt: Viele Fans gratulierten ihm über seinen Facebook-Account. Auf gleichem Weg ließ der 34-Jährige Fans und Freunden wissen, dass er - obwohl in den Flitterwochen - sein Training fortgesetzt habe. Es scheint also, dass Prinzessin Iman von Jordanien und ihr Ehemann Zaid Mirza auch in dieser Hinsicht ein recht untypisches royales Paar sind.

Themen

Erfahren Sie mehr: