Prinzessin Haya: Bekommt sie Unterstützung von Herzogin Camilla?

Prinzessin Haya al bint-Hussein ist Ende Juni vor ihrem Ehemann Scheich Mohammed bin Raschid al Maktoum von Dubai nach London geflohen. Dort kann sie auf Beistand von Herzogin Camilla hoffen.

Herzogin Camilla und Prinzessin Haya

Was hat die Ehe zwischen Prinzessin Haya bint al-Hussein, 45, und Scheich Mohammed bin Raschid al Maktoum, 70, die im April 2004 so hoffnungsvoll geschlossen wurde, zerstört? Eine Frage, die sich die Öffentlichkeit stellt, seitdem die Prinzessin aus dem Emirat geflohen ist.

Hinweise auf die Antwort könnte eine am 30. Juli abgehaltene Anhörung vor einem der obersten Gerichte Londons geben: Haya beantragte dort die Vormundschaft für ihre Kinder Zayed, sieben, und Al Jalila, elf, sowie eine Anordnungen zum Schutz vor Zwangsehe und häuslicher Gewalt. Die Vermutung liegt dementsprechend nahe, dass die zweifache Mutter harte Zeiten durchlebt hat. Wie gut, dass sie an ihrem Zufluchtsort London jemanden kennt, der ihr nun mit Rat und Tat beistehen könnte: Herzogin Camilla.

Doch von vorne.

Prinzessin Haya und Herzogin Camilla mögen sich

Im November 2016 statteten Prinz Charles, 70, und Herzogin Camilla, 72, Dubai auf einer Tour durch den Nahen Osten einen Besuch ab. Ihre Mission: die Förderung religiöser Toleranz, der Support von Frauen in Führungspositionen und der Schutz von Wildtieren. Empfangen und betreut wurden sie von Prinzessin Haya, die die beiden auf eine  Entdeckungsreise durch die Stadt begleitete.

Ein Weg führte die Royals (Haya ist eine geborene Prinzessin von Jordanien) zur Dubai Foundation for Women and Children, die als erste gemeinnützige Einrichtung in den Vereinigten Arabischen Emiraten den Opfern von häuslicher Gewalt, Kindesmisshandlung und Menschenhandel hilft. Eine Herzensangelegenheit auch für Camilla, die sich den Schutz der betroffner Frauen ebenfalls auf die Fahne ihrer karitativen Arbeit geschrieben hat. Dass Haya zweieinhalb Jahre später selbst vor Gericht den Schutz vor häuslicher Gewalt beantragen würde, konnte da noch niemand ahnen ... 

Prinzessin Haya + Scheich Mohammed

Gerichtsverhandlung in London wegen der Kinder

Scheich Mohammed bin Raschid Al Maktoum und Prinzessin Haya
Es ist das erste Mal, dass man Prinzessin Haya bint al-Hussein seit ihrer Flucht aus Dubai in der Öffentlichkeit sieht: Vor dem High Court in London hat die Anhörung zum Wohle ihrer beiden Kinder begonnen.
©Gala

Wie die Website "Emirates Woman" berichtet, haben Herzogin Camilla und Prinzessin Haya während des Besuchs 2016 sogar eine Partnerschaft zwischen dem Al Jalila Specialty Hospital in Dubai und dem Alder Hey Kinderkrankenhaus in Liverpool unterzeichnet. Camilla habe das Al Jalila Hospital als "brillant“ bezeichnet und "kicherte mit Prinzessin Haya, als die beiden den Vertrag unterzeichneten", so "Emirastes Woman". Den Eindruck der Website beweist ein Foto der beiden.

Herzogin Camilla (l.) und Prinzessin Haya (r.) besiegeln im November 2016 ihre karitative Zusammenarbeit.

Wiedersehen zwischen Prinzessin Haya und Camilla

Ein zweites, offizielles Treffen der beiden Frauen erfolgte im September 2018. Gemeinsam mit Prinz Charles besuchten sie in London die Crew der Jacht "Maiden", die zu einer dreijährigen Weltumseglung aufbrechen wollte. Die Jacht schrieb im Jahr 1990 Geschichte, weil es das erste Schiff war, das mit rein weiblicher Besatzung einmal um die Welt segelte - eine Mission, die durch das Sponsoring des verstorbenen jordanischen Königs Hussein ermöglicht wurde.

Im Namen ihres verstorbenen Vaters hatte Prinzessin Haya 2017 mitgeteilt, dass sie die Sanierung des alten Schiffes unterstützen werde, das fortan zur Förderung der Ausbildung von Mädchen auf See dienen sollte. Selbstredend, dass sie sich das Ergebnis der Arbeit in London dann auch selbst ansah.

Herzogin Camilla (l.), Prinz Charles (Mitte) und Prinzessin Haya im September 2018 in London.

Ob Haya, die nach einem Gerücht in der britischen Presse in einem 85-Millionen-Anwesen im Londoner Stadtteil Kensington Unterschlupft gefunden haben soll, nun Kontakt zu Camilla aufgenommen hat? Möglich! Die Herzogin ist allerdings nicht der einzige britische Royal, zu dem Haya Kontakt hatte.

Haya und die britischen Royals

Scheich Mohammed und Haya sind beide Fans des Pferdesports und waren öfters an der Strecke des Royal Ascot Rennens zu Gast, bei dem auch die britischen Royals immer wieder zugegen sind.

Mohammed bin Raschid Al Maktoum und Prinzessin Haya in Ascot

Dort begegneten Haya und Mohammed unter anderem Prinz William, 37, und Herzogin Catherine, 37, sowie Queen Elizabeth, 93.

Prinz William (l.) überreicht Scheich Mohammed (r.) im Beisein von Herzogin Catherine beim Royal Ascot Rennen im Juni 2016 einen Preis. Der Herrscher von Dubai ist großer Reitsport-Fan.

Als die Königin noch Auslandsreisen unternahm, war sie ebenfalls beim Herrscher von Dubai zu Gast gewesen.

Prinz Philip und Queen Elizabeth im November 2010 zu Gast bei Scheich Mohammed in Dubai.

Ob Haya ihre Kontakte ins britische Königshaus nutzen wird, um ihre Position gegenüber Scheich Mohammed zu stärken? Abwarten!

Verwendete Quelle: Emirates Woman, Getty Images

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals