Prinzessin Diana: Neuer Standort für Liebesstatue mit Dodi

Die Bronzestatue des verunglückten Paares, Prinzessin Diana und Dodi Al-Fayed, hat das Luxuskaufhaus Harrods in London wieder verlassen.

Harrods entfernte die Statue von Lady Di und Dodi Al-Fayed

(1961-1997) und ihr damaliger Partner (1955-1997) verunglückten im Sommer 1997 bei einem Autounfall in Paris. Al-Fayeds Vater, der Unternehmer (89), ließ daraufhin im Jahr 2005 eine Statue der beiden in seinem Luxuskaufhaus Harrods in London aufstellen. Nun wurde das bronzene Erinnerungsstück an das Liebespaar wieder entfernt.

Wie "Mail Online" berichtet, befindet sich die Statue inzwischen bei Mohamed Al-Fayed zu Hause. Die heutigen Eigentümer der weltbekannten Shopping-Institution gaben sie an ihn zurück - im Jahr 2010 hatte die Investitionsfirma Qatar Holding das Kaufhaus von ihm erstanden. "Es ist ein Segen und ein Trost, die Statue von Dodi und Prinzessin Diana in der Privatsphäre unseres Zuhauses zu haben, nachdem wir sie so viele Jahre in Harrods mit der Öffentlichkeit geteilt haben", bestätigt Al-Fayed den neuen Standort.

Neue Statue im Kensington Palast

Bei Harrods scheint man der einstigen Touristenattraktion nicht nachzutrauern. Die Entscheidung, diese an Al-Fayed zurückzugeben, soll vergangenes Jahr gefallen sein, zu der Zeit, als (35) und (33) ihre Pläne, eine eigene Diana-Statue im Kensington Palast aufstellen zu lassen, bekanntgaben. "Wir haben das Gefühl, dass die Zeit für die Öffentlichkeit gekommen ist, im Palast ihre Aufwartung zu machen", wird Harrods-Geschäftsführer Michael Ward von der britischen Seite zitiert.

Prinzessin Diana war offiziell von 1981 bis 1996 mit (69) verheiratet. Die beiden bekamen zwei Söhne, Prinz William und Prinz Harry.

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema