VG-Wort Pixel

Prinzessin Beatrix Sie wurde am rechten Knie operiert

Die ehemalige niederländische Königin Beatrix hat ein zweites künstliches Kniegelenk erhalten. Die Operation sei erfolgreich gewesen

Die niederländische Prinzessin Beatrix, 78, wurde am rechten Knie operiert und hat ein künstliches Kniegelenk bekommen. Das teilte das Königshaus am 1. Oktober mit. Laut den Ärzten sei die Operation erfolgreich verlaufen. Trotzdem werde Prinzessin Beatrix noch wenige Tage im Krankenhaus verbringen und ihre Rehabilitation danach zu Hause fortsetzen.

Prinzessin Beatrix bekommt künstliches Kniegelenk

Es ist nicht das erste künstliche Kniegelenk der Prinzessin. Bereits 2005 wurde im linken Knie eine Prothese eingesetzt. Eigentlich sollte Beatrix am 4. Oktober den Europäischen Pflegekongress in Rotterdam eröffnen, bei dem es um die Pflege älterer Menschen geht. Diese Aufgabe wird nun Königin Máxima, 45, übernehmen.

Ein Leben für die Krone

Beatrix war 33 Jahre lang Königin der Niederlande. Am 30. April 2013 dankte sie ab und überließ ihrem Sohn Willem-Alexander das Zepter. Jetzt bewohnt sie wieder Schloss Drakensteyn in Lage Vuursche, in der Nähe von Utrecht. Dort lebte sie bereits, bevor sie Königin wurde.

tbu SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken