Prinzessin Ayako von Japan: Hochzeit im Oktober nach zehn Monaten Liebe

Freude im japanischen Kaiserhaus: Nach der Verlobung von Prinzessin Ayako mit Kei Moriya steht jetzt der Termin für das Jawort fest

Kei Moriya und Prinzessin Ayako werden in wenigen Wochen den Bund fürs Leben schließen

Nach den britischen Royals sind jetzt auch die japanischen im Hochzeitsfieber: Prinzessin Ayako, 28, wird ihrem bürgerlichen Freund Kei Moriya, 32, ihr Jawort geben. Und das nur zehn Monate nach dem Kennenlernen!

Prinzessin Ayako tritt vor den Traualtar 

In einer traditionellen Zeremonie wurde am heutigen Mittwoch (20. September) das Datum der Hochzeit auf den 29. Oktober 2018 festgelegt und von einem Verwandten des Bräutigams in Anwesenheit der Brautmutter verkündet. Das schreibt die örtliche Tageszeitung "The Mainichi". "Ich nehme dankbar an", soll die Prinzessin nach Angaben der kaiserlichen Haushaltsbehörde zu dem Datum gesagt haben. Verlobt hatte sich das Paar Ende Juni, kennengelernt im Dezember 2017.

Königin Letizia

Peinlicher Patzer vor laufenden Kameras

Königin Letizia
Nicht ganz bei der Sache schien Königin Letizia von Spanien auf dem Weg zu einer Audienz im Madrider Zarzuela-Palast.
©Gala

Details zur Hochzeit

Die Hochzeit von Prinzessin Ayako und Kei Moriya wird im sogenannten "Meiji-Schrein" in Tokio stattfinden. Am Tag danach findet im Hotel "New Otani", das ebenfalls in Tokio liegt, ein Bankett mit Kronprinzen Naruhito und Kronprinzessin Masako sowie Mitgliedern der Regierung statt. 

Japan

Konichiwa beim Kaiser

1. Dezember 2019  An ihrem 18. Geburtstag winkt Prinzessin Aiko bei ihrer Ankunft am Kaiserpalast in Tokio den umstehenden Fotografen lächelnd zu. 
25. November 2019  Einige Tage vor ihrem 18. Geburtstag veröffentlicht der japanische Hof offizielle Fotos von Prinzessin Aiko. Die nun volljährige Prinzessin trägt einen cremefarbenen knielangen Rock und eine rosafarbene Schluppenbluse. 
25. November 2019  Auch mit ihrem Vater Kaiser Naruhito und dem Familienhund wird ein gemeinsames Porträt aufgenommen. 
7. September 2019  Bei einem Besuch in einem Tierheim in Akita, Japan, schließen Kaiser Kaiser Naruhito und seine Frau Kaiserin Masako Freundschaft mit einem vierbeinigen Bewohner.

173

Neues Leben abseits des Hofes

Nach der Hochzeit wird Prinzessin Ayako die kaiserliche Familie verlassen und ihren royalen Status verlieren. So sieht es das kaiserliche Hausgesetz vor, wenn ein weiblicher Royal einen Bürgerlichen ehelicht. Auf sein neues Leben soll sich das Paar bereits vorbereiten. 
Die 27-jährige Ayako schloss 2016 ihr Studium an der Josai International University ab und arbeitet in der Forschung an der Faculty of Social Work Studies der gleichen Universität. Ihr Verlobter Kei Moriya arbeitet für die Schifffahrtsgesellschaft Nippon Yusen Kabushiki Kaisha. 
Prinzessin Ayako ist die jüngste Tochter des 2002 im Alter von 47 Jahren verstorbenen Prinzen Norihito und Prinzessin Hisako, 64. Prinz Norihito war ein Cousin des aktuellen Kaisers Akihito, 84.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals