VG-Wort Pixel

Prinzessin Amalia + Prinzessin Alexia Private Einblicke in das Leben der niederländischen Prinzessinnen

Prinzessin Amalia und Prinzessinn Alexia
Prinzessin Amalia und Prinzessin Alexia
© Dana Press
Zum Geburtstag von König Willem-Alexander haben sich Königin Máxima und ihre drei Mädels natürlich besonders in Schale geworfen. Doch nicht nur optisch stehlen die royalen Damen dem Hahn im Korb die Show ...

Am "Koningsdag" feiern die Niederländer:innen seit seiner Thronbesteigung den Geburtstag von König Willem-Alexander. Am 27. April 2022 ließ sich der Regent in Maastricht anlässlich seines 55. Jubiläums aber nicht nur von zahlreichen Royal-Fans, sondern auch von seinen Liebsten bejubeln. Zusammen mit seiner Ehefrau Königin Máxima, 50, und den drei Töchtern Prinzessin Amalia, 18, Prinzessin Alexia, 16, und Prinzessin Ariane, 15, war der Jubilar am Morgen seines Ehrentages in Richtung Maastricht aufgebrochen, wo die Familie bereits freudig erwartet wurde. Dem Geburtstagskind stahlen die royalen Damen dabei fast die Show. Vor allem Amalia und Alexia gerieten in den Fokus: Reporter:innen nutzten die Chance, um Privates zu erfahren.

Prinzessin Amalia und Prinzessin Alexia plaudern aus dem Nähkästchen

"Ein bisschen reisen, die Welt entdecken, Dinge tun, die ich in 20 Jahren vielleicht nicht mehr tun kann", antwortete Kronprinzessin Amalia vor einem Jahr auf die Frage, was sie nach ihrem Schulabschluss vorhabe. Derzeit legt sie ein Zwischenjahr ein. In dem sogenannten "Gap Year" möchte die künftige Königin herausfinden, wie es mit ihrem Leben weitergeht. Sie absolvierte bereits verschiedene Jobs im In- und Ausland. Bekannt ist außerdem, dass die 18-Jährige ein Praktikum bei der Stiftung Oranje Fonds machte. In ihre aktuelle Arbeit gibt Máximas älteste Tochter nun einen kleinen Einblick. "Ich habe viele lustige Sachen gemacht", verrät sie. "Ich habe an Dingen gearbeitet, die mir viel gebracht haben, sowohl lehrreich als auch kreativ und unterhaltsam."

Amalia offenbart, was sie in den vergangenen Monaten erlebt hat

Und wenn das Jahr vorbei ist? Auch darauf hat Amalia eine Antwort. "Ich habe mich für einige Studienfächer in mehreren Städten beworben", offenbart die Niederländerin laut "RTL Nieuws". Noch steht aber nicht fest, wo die 18-Jährige studieren wird. "Ich hoffe, dass ich in den kommenden Monaten etwas sagen und eine Wahl treffen kann", so die Kronprinzessin.

Alexia "lernt Leute aus der ganzen Welt kennen"

Auch Prinzessin Alexia verrät, was sie in den vergangenen Monaten erlebt hat. Die 16-Jährige besucht derzeit ein Internat in Wales und muss sich um ihr Studium noch keine Gedanken machen. Für sie sei die Zeit im Ausland "ein ganz besonderes Erlebnis". "Ich lerne Leute aus der ganzen Welt kennen. Ich lerne auch mich selbst gut kennen", sagt Alexia und fügt hinzu: "Ich bin sehr dankbar, dass meine Eltern mich so sehr unterstützt haben und mich meine eigene Wahl treffen ließen." Natürlich vermisse sie ihre Eltern, kenne aber genug Wege, um sich in diesen Momenten abzulenken.

Und wie empfindet Königin Máxima die vielen Veränderungen in ihrer Familie? "Ich vermisse sie enorm. Amalia ist noch immer ein bisschen zu Hause. Alexia ist gar nicht zu Hause. Es ist schwierig. Es ist ruhiger im Haus als früher. Ich muss mich daran gewöhnen", gibt die 50-Jährige zu. Einen Vorteil gebe es allerdings: "Ich kann jetzt mehr arbeiten." Trotzdem bestehe für die Königin aktuell die größte Herausforderung darin, ihre jüngste Tochter Ariane ein wenig loszulassen. "Nicht ständig zu fragen, wann sie nach Hause kommt, und so weiter", erklärt Máxima ehrlich.

Verwendete Quelle: RTL Nieuws, teda.dk

cba Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken