VG-Wort Pixel

Prinzessin Aiko Erste Pressekonferenz anlässlich ihrer Volljährigkeit

Prinzessin Aiko bei der Pressekonferenz im Kaiserpalast in Tokio am 17. März 2022
Prinzessin Aiko bei der Pressekonferenz im Kaiserpalast in Tokio am 17. März 2022
© Dana Press
Prinzessin Aiko feierte im Dezember ihre Volljährigkeit. Nun gibt sie ihre erste Pressekonferenz zu diesem Anlass und verspricht, ihre künftigen Pflichten "bestmöglich" auszuführen.

Endlich volljährig! Für Prinzessin Aiko bedeutet ihr 20. Geburtstag – und somit in ihrer Heimat Japan der Eintritt in das Erwachsenenalter – auch jede Menge neue Herausforderungen und Verpflichtungen. Am Donnerstag, 17. März 2022, gibt das einzige Kind von Kaiser Naruhito, 62, und Kaiserin Masako, 58, nun seine erste Pressekonferenz seit der Volljährigkeit. 

Prinzessin Aiko spricht über ihre Pflichten als arbeitende Royal

Sie wolle ihre Pflichten "nach bestem Wissen und Gewissen" erfüllen, beteuert Aiko, die in einem cremefarbenen Kleid in Knielänge und passender Jacke vor die Fotograf:innen und Journalist:innen tritt, laut einem Bericht der japanischen Nachrichtenagentur "Kyodo News". In ihrer Rede im Kaiserpalast in Tokio erklärt die Prinzessin, sie werde "jede einzelne meiner Pflichten wertschätzen", und spricht all jenen, die sie auf ihrer bisherigen Reise unterstützt haben, ihren "herzlichen Dank" aus. 

Gleich zu Beginn der Konferenz beweist Aiko ihr Pflichtbewusstsein und ihre Hingabe zu ihrem Volk, indem sie den Betroffenen eines starken Erdbebens in der Region Fukushima ihr Mitgefühl ausdrückt. In der Nacht zum Mittwoch, 16. März, erschütterte es mit einer Stärke von 7,4 weite Teile des Landes. Laut "Kyodo News" kamen dabei mindestens drei Menschen ums Leben, mehr als 160 Menschen wurden verletzt. 

Prinzessin Aikos Pressekonferenz wurde verschoben

Eigentlich ist es üblich, dass eine solche Pressekonferenz anlässlich der Volljährigkeit vor dem Geburtstag abgehalten wird. Zwar durchlief Prinzessin Aiko bereits im Dezember vergangenen Jahres einige offizielle Zeremonien zu Ehren ihres 20. Geburtstags, die übliche Pressekonferenz wurde jedoch auf Mitte März verschoben, um ihr Studium nicht zu unterbrechen. Die Prinzessin studiert japanische Literatur an der Gakushuin-Universität in Tokio. Derzeit genießt die junge Japanerin ihre Frühjahrsferien. 

Ihre erste offizielle Aufgabe als vollwertiges Mitglied der japanischen Königsfamilie führte Aiko bereits im Januar bei der traditionellen Neujahrszeremonie aus.

Das gesetzliche Volljährigkeitsalter in Japan liegt momentan noch bei 20 Jahren, ab April 2022 soll es jedoch auf 18 Jahre gesenkt werden. 

Verwendete Quellen: kyodonews.net, dailymail.co.uk

spg Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken