Prinz William: Mit bester Laune aus dem Krankenhaus

Prinz William ist nach der Geburt seines zweiten Sohnes kurz vor die Kameras getreten, um dann umgehend zu George und Charlotte zu fahren.

Sichtlich gut gelaunt hat der frischgebackene Dreifachvater Prinz William (35) das St Marys Krankenhaus verlassen. Nach einem kurzen Gruß an die Presse ist er aber umgehend in einen vor der Eingangstür platzierten Wagen gestiegen und abgebraust. Der Kensington Palast erklärte auf Twitter den schnellen Abgang des Prinzen: "Der Herzog von Cambridge hat das St Marys Krankenhaus verlassen, um Prinz George und Prinzessin Charlotte im Kensington Palast zu sehen."

Laut der britischen Seite "The Mirror" soll Prinz William der Presse zudem versichert haben: "Bin gleich wieder da, bin gleich wieder da." Eine erste Kostprobe auf die Tatsache, dass das Leben mit nun drei Kindern nochmal dezent stressiger geworden ist? Der Prinz hielt übrigens Wort und kehrte nur kurz nach seinem Abgang mit seinen beiden Kindern zum Krankenhaus zurück, wie ebenfalls vom Kensington Palast dokumentiert wurde: "Prinz George und Prinzessin Charlotte kommen beim St Mary's Krankenhaus an, um ihren kleinen Bruder kennenzulernen."

Königin Letizia

Ihre Töchter stellen sie schon jetzt in den Schatten

Königin Letizia
Königin Letizia gilt als unterkühlt und arrogant. Ihre Töchter Prinzessin Leonor und Sofia scheinen ganz das Gegenteil zu sein.
©Gala

Sohn Nummer zwei von Prinz William und Herzogin Kate (36) erblickte um kurz nach 11:00 Uhr vormittags am 23. April 2018 das Licht der Welt. Er brachte rund 3,8 Kilo auf die Waage und sei kerngesund.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals