Prinz Willem-Alexander: Königliche Lehrjahre

Mit 14 Jahren übernahm Prinz Willem-Alexander zum ersten Mal eine offizielle Aufgabe als Prinz von Oranien und Thronfolger der Niederlande - unterstützt von seiner Mutter, Königin Beatrix

Königin Beatrix und Prinz Willem-Alexander

Auf dem Weg vom Prinzen zum König absolvierte der niederländische Thronfolger Willem-Alexander lange Lehrjahre. Neben der schulischen und militärischen Ausbildung wurde er an die typischen Aufgaben des royalen Alltages herangeführt.

Am 1. Juli 1981, ein gutes Jahr nachdem seine Mutter Beatrix Königin geworden war, absolvierte der Prinz von Oranien seinen ersten offiziellen Termin: In Rotterdam weihte er die Willemsbrug ("Willemsbrücke") ein. Tatkräftige Unterstützung bekam der damals 14-jährige, noch etwas schüchtern agierende Prinz von seiner Mutter. Sie legte auch Hand an, um mit einem kräftigen Zug an der Kordel die große Erinnerungstafel zu enthüllen, die an den denkwürdigen Tag der Einweihung erinnert.

Prinz Willem-Alexander + Königin Beatrix

Einweihung der Willemsbrug in Rotterdam 1981

Im selben Jahr zog die königliche Familie von Schloss Drakensteyn in Baarn nach "Huis ten Bosch" in Den Haag. Der Thronfolger besuchte hier, genau wie seine beiden Brüder Friso und Constantijn, eine öffentliches Schule. Das Ende seiner Schulzeit verbrachte Willem-Alexander auf einem Internat in Wales. Denn der schüchtern wirkende Junge hatte sich einige Jahre nach der Brücken-Einweihung - wie er selber später in einem Interview einräumte - in einen leicht rebellischen Teenager verwandelt. Seine Eltern hätten ein Problem mit ihm gehabt und er mit ihnen.

Nach dem Schulabschluss absolvierte der Prinz die militärische Grundausbildung und begann ein Studium an der Universität von Leiden. Nach seinem Abschluss folgten Ausbildungsphasen bei Luftwaffe und Heer und der Erwerb von weiteren Pilotenscheinen. Denn die Fliegerei ist eines der Hobbys des Prinzen, das ihn mit seinem Großvater Prinz Bernhard, der ebenfalls leidenschaftlicher Flieger war, verbindet.

Durch Praktika in der niederländischen Regierung, bei verschiedenen Behörden, Ministerien und in den europäischen Institutionen vervollständigte der künftige König der Niederlande seine umfassende Ausbildung. Von seinem Vater Prinz Claus übernahm Prinz Willem-Alexander die Schirmherrschaft der "Global Water Partnerships" und erwarb sich durch seine Arbeit zu diesem Thema auch den Ruf als Experte für Wasserwirtschaft.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals