Prinz Louis: Alles, was Sie über seine Taufe wissen müssen

Am heutigen 9. Juli wurde im britischen Königshaus die Taufe von Prinz Louis gefeiert. Die Details fasst Gala für Sie zusammen

Die Royals kommen zur Taufe: Herzogin Catherine trägt Täufling Prinz Louis, vorneweg geht Prinz William mit Prinzessin Charlotte und Prinz George an der Hand. Im Hintergrund sieht man Prinz Harry und Herzogin Meghan
Letztes Video wiederholen
Anlässlich der Taufe von Prinz Louis, dem jüngsten Kind von Prinz William und Herzogin Catherine, zeigte sich Familie Cambridge am 9. Juli zum ersten Mal seit der Geburt des Nesthäkens zu fünft vor der Presse. Die süßen Aufnahmen, die der Kensington Palast auf seiner Twitter-Seite veröffentlichte, sehen Sie im Video.

Die britischen Royals in Feierlaune: Am Montag, den 9. Juli, wurde mit dem am 23. April 2018 geborenen Prinz Louis das jüngste Mitglied der königlichen Familie getauft. Wie Herzogin Catherine, 36, Prinz William, 36 und Co. den Tag verbrachten, beantworten die wichtigsten Fragen rund um die Taufe.

Welche Gäste waren da?

Zur Taufe in der Kapelle des St James Palastes in London waren rund 20 bis 30 Gäste geladen. Wie auch bei Prinz Louis' älteren Geschwistern Prinz George, 4, und Prinzessin Charlotte, 3, war es damit eine kleine, intime Zeremonie, bei der lediglich Freunde und Familie von William und Kate anwesend waren. Ein Blick auf die Gästeliste, der der Kensington Palast wenige Stunden vor der Taufe bekanntgab, bestätigt das: Dabei waren Prinz Charles, 69, und Herzogin Camilla, 70, sowie Prinz Harry, 33, und Ehefrau Herzogin Meghan, 36. Von Kates Seite waren ihre Eltern Carole, 63, und Michael Middleton, 69, sowie ihre schwangeren Schwester Pippa, 34, und deren Ehemann James Matthews, 42, geladen. Ebenso war James Middelton, 31, Kates Bruder, mit von der Partie. 

Taufe von Prinz Louis

Ein großer Tag für Herzogin Catherine und Prinz William

Die royale Familie verlässt nach der Taufzeremonie die Kirche. Vorneweg, an den Händen von Prinz William, Prinzessin Charlotte und Prinz George. 
Festlich gekleidet verlassen die beiden Geschwisterchen Prinzessin Charlotte und Prinz George die Kirche. 
Die schwangere Pippa Middleton und ihr Mann James Matthews nach der Zeremonie in der Royal Chapel St Jame's. 
Herzogin Camilla und Prinz Charles beim Verlassen der Kapelle nach der Zeremonie. Im Hintergrund laufen Prinz William und Herzogin Catherine mit dem soeben getauften Prinz Louis. 

9

Wer sind die Taufpaten?

Laut einer Twitter-Mitteilung des Kensington Palastes haben sich William und Kate für die folgenden sechs Freunde bzw. Familienmitglieder entschieden: Nicholas van Cutsem, Guy Pelly, Harry Aubrey-Fletcher, Lady Laura Meade, Robert Carter und Lucy Middleton. Nicht auf die Liste hat es dagegen Herzogin Meghan geschafft. Dabei galt sie eine Zeit lang als eine sichere Kandidatin. 

Wo waren die Queen und Prinz Philip?

Entgegen der Erwartung waren Uroma Queen Elizabeth, 92, und Uropa Prinz Philip, 97, nicht zur Taufe gekommen. Nach dem Beginn seines Ruhestandes Anfang August 2017 und wegen gesundheitlicher Probleme sieht man Philip nur noch selten in der Öffentlichkeit.
Warum die Queen fernbleibt, wurde offiziell nicht bekanntgegeben. Rebecca Englisch, Royal-Korrespondentin für die stets gut informierte Daily Mail, sagt auf Twitter, gesundheitliche Probleme seien nicht der Grund. Vielleicht liegt es am vollen Terminkalender? Am 14. Juli reist US-Präsident Donald Trump, 72, mit seiner Ehefrau Melania Trump, 48, nach London und wird in Zuge dessen von der Queen auf Schloss Windsor empfangen. Am Tag nach der Taufe von Prinz Louis feiert die Royal Air Force ihren 100. Geburtstag. Auch zu diesem Anlass wird die Queen mit Harry und Meghan auftreten. 

Wer war der Hingucker der Taufe?

Den einzig wahren Hingucker gab es nicht, nein, sondern gleich mehrere Hingucker. Zuerst, natürlich Baby Louis. Die Nummer fünf der britischen Thronfolge hatte man seit seiner Geburt am 23. April nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen. Er schlief sowohl bei der Ankunft der Familie als auch beim Verlassen der Kapelle selig in den Armen von Mama Kate; bekam von dem Trubel um seine Person nichts mit.
Der zweite Hingucker war das überglückliche Lachen von Kate. Die Herzogin schien wie beseelt vom Familienglück mit ihren drei Sprösslingen; blickte Baby Louis in ihrem Armen besonders stolz und liebevoll an. 
Und: Die Taufe war die erste Gelegenheit, zu der sich die Familie Cambridge zu fünft zeigte. Zuvor hatte es Fotos der Eltern mit Baby Louis nach der Geburt vor dem St. Mary's Hospital in London gegeben bzw. ein Foto von Charlotte mit ihrem neugeborenen Bruder. 

Prinz Louis

Das hat seine Taufe mit Diana zu tun

Herzogin Catherine und Prinz Louis
Mit seiner Taufe wird Prinz Louis in die Church of England aufgenommen. Dabei hat die Wahl der Paten und des Taufortes eine ganz besondere Bedeutung für William und Kate.
©Gala

Wie lief die Taufe ab?

Dem britischen "Mirror" zufolge wird Prinz Louis über dem traditionellen Lilien-Taufbecken getauft werden. In den letzten 170 Jahren wurden - bis auf ein Mitglied - alle Täuflinge der britischen Königsfamilie darin getauft. Das Schmuckstück soll 11.000 Pfund wert sein. Es war damals für die Taufe von Prinzessin Victoria (1840 - 1901) in Auftrag gegeben worden.

Das Taufkleid von Prinz Louis war das gleiche wie das seiner beiden älteren Geschwister. Es handelt sich dabei um eine Nachbildung eines geschichtlichen Modells. Das Original stammt wie das Taufbecken ebenfalls aus dem Jahr 1841 und wurde zum ersten Mal von Prinzessin Victoria (1840 - 1901), dem ersten Kind von Königin Victoria (1819 - 1901) und Prinz Albert (1819 - 1861) getragen. Die Nachbildung ist aus Spitalfields Seide und Honiton Spitze hergestellt und stammt aus der Hand der Hofschneidern der Queen, Angela Kelly.

Eine weitere Tradition war, dass Prinz Louis mit Wasser aus dem Fluss Jordan getauft wurde. Insgesamt dauerte die von Erzbischof von Canterbury durchgeführte Zeremonie etwa 30 Minuten.

Unmittelbar von Beginn der Taufe hatte der Kensington Palast außerdem verkündet, wie der Gottesdienst musikalisch und textlich gestaltet wird: Zwei Hymnen, zwei Lobgesänge und zwei Lesungen aus der Bibel, eine vorgetragen von Patin Lucy Middleton und eine von Pate Guy Pelly. 

Herzogin Catherine + Prinz William

Meghan Markle wird sicherlich nicht Prinz Louis' Taufpatin

Herzogin Catherine und Meghan Markle
Die Taufpaten sollen Prinz Louis ein Leben lang zur Seite stehen. Prinz William und Herzogin Catherine werden sich ihre Wahl also gut überlegt haben.
©Gala
Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema