VG-Wort Pixel

Prinz Harry und Herzogin Meghan Sie bekommen keine Audienz beim Königspaar

Beim Empfang in der Residenz des British High Commissioner in Kapstadt
Prinz Harry und Herzogin Meghan treffen bei ihrem Besuch für die Invictus Games nicht auf die niederländischen Royals.
Mehr
Harry und Meghan sollen keine Audienz beim Königspaar Willem-Alexander und Máxima bekommen, wenn sie für die Invictus Games anreisen.

Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (40) werden während ihres Besuchs bei den Invictus Games in Den Haag "keine Audienz beim niederländischen König Willem-Alexander erhalten und auch kein Zimmer im königlichen Palast". Stattdessen sollen sie in einem Hotel in Den Haag residieren. Das meldet "Mail Online". Traditionell ist das niederländische Königshaus Gastgeber für Aufenthalte ausländischer Royals, aber ein Sprecher hat bestätigt, dass das dem Herzog und der Herzogin von Sussex nicht angeboten wurde.

Gibt es niederländischen Polizeischutz für das Paar?

Das Paar muss möglicherweise von seinem eigenen Team gesichert werden, wenn es Ende dieser Woche an der Veranstaltung teilnimmt, die Meghans erste Reise nach Europa seit 2020 sein wird. Denkbar sei aber, dass Harry und Meghan von der niederländischen Polizei einen "VIP-Status" erhalten, wie es weiter heißt. Die niederländischen Behörden erklärten laut "The Sun" außerdem, dass Harrys und Meghans Personenschützer nicht bewaffnet sein dürfen, wenn sie in die Niederlande reisen.

Meghans Teilnahme an der Veranstaltung für die ersten Tage wurde von einem Sprecher des Paares am Montag bestätigt.

Es ist nicht bekannt, ob Harry auch das Vereinigte Königreich besuchen und die Königin sehen wird, während er an der Veranstaltung in den Niederlanden teilnimmt, die vom 16. bis 22. April stattfindet. Der Gedenkfeier für seinen Großvater, den Herzog von Edinburgh (1921-2021), Ende März in London war Harry laut eigenen Angaben aus Sicherheitsgründen ferngeblieben.

Besondere Bedeutung für das Paar

Der Enkel von Queen Elizabeth II. (95) rührte bereits die Werbetrommel für das Event in Den Haag. Im März trat er beispielsweise in einem Social-Media-Clip auf, der zeigt, wie der Herzog von Sussex vor der Veranstaltung in einem Videocall mit Teilnehmern Niederländisch lernt. Am Ende enthüllt er zudem, dass er ein komplett orangefarbenes Outfit trägt. "Danke, bis bald in Den Haag", sagt er darin.

Auch für das Herzogenpaar haben die Invictus Games eine besondere Bedeutung. Bei der dritten Ausgabe 2017 in Toronto, Kanada, sorgte Prinz Harry für eine Überraschung: Es war sein erster offizieller Auftritt mit seiner späteren Frau, der damaligen US-Schauspielerin Meghan Markle. Die Spiele von 2018 fanden anschließend in Sydney statt. Sowohl Prinz Harry als auch Meghan waren erneut dabei.

Meghans Besuch in Den Haag ist ihr erster offizieller Europa-Trip, seit sie mit Prinz Harry 2020 zurück in ihre Heimat nach Kalifornien gezogen ist. Zuvor waren die beiden als hochrangige Mitglieder der britischen Königsfamilie zurückgetreten. 2018 hatten Meghan und Harry in England geheiratet. Sie sind Eltern von Archie (2) und Lili (zehn Monate).

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken