Prinz Harry: Er war lange heimlich in Meghan verliebt

Wie romantisch! Angeblich war Prinz Harry schon zwei Jahre vor dem ersten Treffen mit Meghan Markle in seine heutige Freundin verliebt.

Die Liebesgeschichte von Prinz Harry (33) und Meghan Markle (36) wird immer romantischer. Laut der Royal-Expertin Katie Nicholl schwärmte der britische Prinz bereits zwei Jahre vor ihrem ersten Treffen von der "Suits"-Darstellerin. Dieses Geheimnis enthüllt Nicholl laut "The Sun" in einer neuen TV-Dokumentation namens "Harry Met Meghan: A Royal Romance". Demnach habe Harry Freunden damals erzählt, Meghan Markle beziehungsweise ihre Rolle Rachel Zane sei seine "Traumfrau", nachdem er begonnen habe ihre Serie anzusehen.

Diese Information habe Nicholl von einer Freundin des Prinzen bekommen, als sie mit ihr etwas trinken gewesen sei. "Sie erzählte mir, dass sie mit Harry unterwegs gewesen war. Er war zu diesem Zeitpunkt Single, also hat sie ihn gefragt, wer seine Traumfrau sei und er habe mit Meghan Markle aus 'Suits' geantwortet", erzählt die Royal-Expertin dem Bericht zufolge in der neuen Doku. Markle ist seit 2011 als Rechtsanwaltsgehilfin Rachel Zane in der Serie zu sehen.

Lustiger Vater-Tochter-Moment

König Felipe erlaubt sich einen Spaß mit Tochter Leonor

König Felipe & Prinzessin Leonor
König Felipe hat sich bei einem Workshop unter dem Motto „Talent zieht Talent an“ ein Späßchen mit Tochter Leonor erlaubt.
©Gala

In der neuen TV-Dokumentation werde außerdem enthüllt, dass Prinz Harry im Juli 2016 einen Freund gebeten habe, ein Treffen mit Meghan Markle in die Wege zu leiten. Die Schauspielerin sei zu dieser Zeit gerade in London gewesen, um ihre Freundin Serena Williams bei Wimbledon zu unterstützen. Gerüchten zufolge habe die Beziehung der beiden kurz darauf begonnen. Im November 2016 ließ Prinz Harry die Beziehung dann offiziell über den Twitter-Account des Kensington Palastes bestätigen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals