Prinz Harry: Besondere Geschenke an die Kinder von William und Kate

Prinz Harry scheint seine Nichte und seine beiden Neffen sehr zu lieben. Er machte ihnen zu ihren Geburtstagen jeweils üppige Geschenke.

Prinz William, Prinz Louis, Prinz George, Prinzessin Charlotte, Herzogin Catherine

Prinz Harry, 35, scheint einen Narren an seiner Nichte und seinen Neffen gefressen zu haben. Wie die britische Zeitung "Mirror" aus dem kommenden Enthüllungsbuch "Finding Freedom - Harry and Meghan and the Making of A Modern Royal Familiy" berichtet, soll er den Kindern seines Bruders Prinz William, 38, und seiner Schwägerin Herzogin Catherine, 38, üppige Geschenke zu deren Geburtstagen gemacht haben. So habe zum Beispiel Prinz George, sieben, ein elektrisches Spielzeug-SUV-Auto für rund 1.600 Euro geschenkt bekommen.

Prinz Harry machte Kindern von Kate und William Geschenke

Das Präsent gab es demnach zu dessen viertem Geburtstag im Jahr 2017, also noch vor Harrys Hochzeit mit Herzogin Meghan, 38. Damals wohnte er nur einen Steinwurf von seinem Bruder entfernt in einem Appartement im Kensington Palast. Im selben Jahr habe er Prinzessin Charlotte, fünf, angeblich ein Dreirad gekauft. Darüber hinaus berichtet die Boulevard-Zeitung "The Sun", dass Prinz Louis, zwei, von Harry eine Erstausgabe des Kinderbuch-Klassikers "Winnie the Pooh" im Wert von knapp 9.000 Euro geschenkt bekommen habe.

Herzogin Meghan

So eroberte sie das Herz von Prinz George und Prinzessin Charlotte

Prinzessin Charlotte und Prinz George lieben Tante Meghan
Herzogin Meghan ist durch die Hochzeit mit Prinz Harry im Mai 2018 nicht nur zu einer Royal geworden, sondern auch zur dreifachen Tante. Wie sie die Gunst ihres ältesten Neffen Prinz George und ihrer Nichte Prinzessin Charlotte gewonnen hat, sehen Sie im Video.

Angeblich wollte Harry sogar eine Kinderbuch-Bibliothek mit Erstausgaben für die Kinder von William und Kate errichten lassen, da er selbst eine große Liebe zu Gute-Nacht-Geschichten entwickelt habe. Diese würden ihn bis heute an seine verstorbene Mutter Prinzessin Diana (1961-1997) erinnern.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals