Prinz Harry: Er feuert englisches Rugby-Team an

Prinz Harry ist höchstpersönlich nach Japan gereist, um das englische Rugby-Team im Finale der Weltmeisterschaft zu unterstützen.

Ließ sich das WM-Finale nicht entgehen: Prinz Harry

Als großer Rugby-Fan und als Förderer des englischen Rugby-Verbandes hat sich Prinz Harry (35) das Finale der Weltmeisterschaft in Japan nicht entgehen lassen. Höchstpersönlich reiste er nach Tokio, um mit der Mannschaft mitzufiebern und eine spezielle Nachricht von Queen Elizabeth II. (93) zu übergeben.

Kurz vor dem Spiel soll Harry laut der britischen Boulevardzeitung "The Sun" die Nachricht an das Team weitergeleitet haben. Darin wünschte die Queen der Mannschaft und dem Betreuerstab viel Erfolg für das Finale. "Eure Leistung während des Turniers hat viele Fans begeistert und viele Menschen im Land inspiriert", zitiert das Blatt zudem aus der Nachricht.

Königin Máxima ungestylt

So sieht man die glamouröse Königin selten

Königin Máxima
So sieht man die glamouröse Königin selten: Ungeschminkt und ungestylt erscheint Königin Máxima in ihrer Funktion als Sonderbotschaft​erin des Generalsekretärs der Vereinten Nationen für inklusive Entwicklungsfinanzierung in Bangladesch.
©Gala

Allerdings half alles nichts. Die englische Auswahl um Kapitän Owen Farrell (28) unterlag Südafrika vor etwas mehr als 72.000 Zuschauern im Yokohama Stadion mit 32:12.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals