Prinz Félix + Prinzessin Claire von Luxemburg: Von Absperrgittern und Trauzeugen

Einen Tag vor der kirchlichen Trauung von Prinz Félix von Luxemburg und seiner Claire laufen die Vorbereitungen für ihr zweites Ja-Wort auf Hochtouren

In der "Basilique Sainte Marie-Madeleine" laufen die letzten Vorbereitungen für das kirchliche Ja-Wort von Prinz Félix und seiner Claire am Samstag (21. September) auf Hochtouren. Wie "Wort.lu" berichtet, sei die Basilika, die mit 73 Metern Länge und einer Breite von 37 Metern zu den größten Bauten im gotischen Stil in Südfrankreich zähle, bereits im Inneren auf Hochglanz poliert worden. Vor dem Eingang seien bereits Absperrgitter platziert worden. Vermutlich sollen diese gewährleisten, dass rund 370 Hochzeitsgäste gut in die Kirche kommen können. Denn sicherlich wird die letzte große royale Trauung in diesem Jahr zahlreiche Zaungäste und Schaulustige nach Saint-Maximin-la-Sainte-Baume locken. Und da man über die Gästeliste auch einen Tag vor der Trauung noch nichts erfahren hat, dürften die Plätze in der ersten Reihe, direkt am Absperrgitter, begehrt sein.

Hochzeit in Luxemburg

Oui, sie wollen

Ein Brautpaar zum Anfassen: Prinz Félix und Prinzessin Claire zeigen sich vor der Kirche noch einmal den Schaulustigen hinter den Absperrungen.
Die Geschwister des Brautpaares posieren nach dem Gottesdienst gemeinsam: Felix Lademacher, Prinzessin Alexandra, Prinz Sebastien, Prinzessin Tessy und Prinz Louis.
Die prachtvolle Basilika in Saint-Maximin-la-Sainte-Baume ist im gotischen Stil gebaut.
Kurz vor dem Verlassen der Kirche dankt das Brautpaar noch dem Erzbischof.

14

Einen Tag vor der Trauung hat das Paar über den großherzoglichen Hof vermeldet, dass sie im Rahmen ihrer Hochzeit zwei wohltätige Organisationen unterstützen wollen. So soll die luxemburgische "Initiativ Liewensufank" und die in Deutschland ansässige "Björn Schulz"-Stiftung von den Hochzeitsgeschenken des Paares profitieren, das haben sich die beiden gewünscht.

Sechs Trauzeugen und vier Brautkinder

Und noch ein weiteres Hochzeitsdetail ist inzwischen bekannt: Prinz Félix hat sich für insgesamt sechs Trauzeugen entschieden, darunter sind sowohl sein Bruder Sébastien als auch sein neuer Schwager Felix Lademacher. Seine Braut und Schon-Angetraute kommt auf die gleiche Anzahl von Trauzeugen. Unter ihnen ist ihre neue Schwägerin Prinzessin Alexandra, die einzige Tochter des luxemburgischen Großgherzogpaares. Zwei der vier Brautkinder gehören ebenfalls zur direkten Familie des Bräutigams: Es sind die Prinzen Gabriel und Noah, die Söhne von Prinz Louis von Luxemburg und Prinzessin Tessy. Die beiden waren auch schon bei der standesamtlichen Trauung, die am Dienstag (17. September) in Königsstein stattfand, dabei.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals