Prinz Félix + Prinzessin Claire: Als Ehepaar in Tokio

Nach ihrer Hochzeit im September haben Prinz Félix von Luxemburg und seine Frau Claire ihre erste offizielle Auslandsreise in Japan absolviert. Gut gelaunt trat das Paar zum Museumsbesuch und zu Feierlichkeiten in einer Universität an

Prinz Félix, Claire Lademacher

Die erste offizielle Auslandsreise als Ehepaar ging für Prinz Félix und seine Frau Claire ins ferne Japan: Wie unter anderem "wort.lu" berichtet, flogen die beiden am Freitag (1. November) in die Hauptstadt Tokio. Dort nahmen sie an den Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der "Sophia University" teil. Die Hochschule ist die wichtigste Partnerinstitution der Universität Luxemburg in Japan und hatte erst im September ein Büro auf Campus Limpertsberg eröffnet. Seit 2008 gibt es ein Austauschabkommen zwischen den beiden Universitäten, Bachelor- und Masterstudierende können so die jeweils andere Kultur kennenlernen.

Mit den Studenten aus der Heimat konnten Felix und seine Gattin nun persönlich sprechen. Neben ihnen waren unter anderem der japanische Kaiser und die Kaiserin sowie Luxemburgs Erzbischof Jean-Claude Hollerich zu den Feierlichkeiten geladen.

König Felipe und Königin Letizia

Sie feiern ihren 15. Hochzeitstag

Königin Letizia und König Felipe
König Felipe und Königin Letizia feiern ihren 15. Hochzeitstag. Eine Liebesgeschichte, die einem Märchen gleicht.
©Gala

Royals

Königs bei der Arbeit 2013

24. Februar 2014: Prinz Philip besucht das erste Battalion der "Grenadier Guards" in der englischen Stadt Aldershot. Der Herzog von Edinburgh ist Oberst des Regiments.
26. Dezember 2013: Alle Jahre wieder: Die Queen wünscht bei ihrer Weihnachtsansprache aus dem Blue Drawing Room des Buckingham Palace in London "A merry Christmas".
16. Dezember 2013: Prinzessin Beatrice und Prinzess Eugenie besuchen die "8th Annual Charity: Water in NYC"-Gala in Brooklyn.
13. Dezember 2013: Königin Máxima trifft lokale Farmer auf ihrer Reise durch Tansania.

268

Prinz Félix mit seiner Frau Claire in Japan.

Nach dem Universitätsbesuch folgte ein weiterer Termin für Félix und Claire: Am Samstag besuchten sie das "Nezu Museum" um sich eine Teeschalen-Ausstellung anzusehen. Nach einem anschließenden Spaziergang durch den Museumsgarten stand noch etwas Sightseeing auf dem Programm. Bei einer Messe in der "St. Ignatius Kirche" tauschten sie sich laut "hellomagazine.com" mit in Japan lebenden Luxemburgern aus.

Claire und Félix meisterten ihre Termine mit Bravour, lächelnd posierten sie für die Fotografen. Ihre gute Laune ließen sie sich auch vom regnerischen Wetter in Japan nicht verderben.

Prinz Félix hatte Claire vor zwei Monaten geheiratet. Nach der standesamtlichen Trauung im hessischen Königstein wurde die kirchliche Hochzeit am 21. September in der "Basilika Sainte Marie-Madeleine" in Frankreich abgehalten. Prinz Félix ist der Sohn von Großherzog Henri von Luxemburg und dessen Frau Maria Teresa Mestre y Batista.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals