Prinz Charles und Herzogin Camilla: Freudige Begrüßung in Bayern

Prinz Charles und Herzogin Camilla sind in München angekommen. Der Besuch führte sie unter anderem zur Residenz und in das Hofbräuhaus.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder, Prinz Charles, Herzogin Camilla und Söders Ehefrau Karin auf dem Max Josephs Platz

Der Besuch in der bayerischen Landeshauptstadt ist in vollem Gange. Um kurz nach 14 Uhr landeten Prinz Charles (70) und Herzogin Camilla (71) am Donnerstag auf dem Münchner Flughafen. Von dort aus brachen die beiden direkt in die Innenstadt auf, wo bereits an der Residenz in München Hunderte Royal-Fans vor Ort auf den britischen Thronfolger und seine Ehefrau warteten.

Dort angekommen wurden Charles und Camilla von Ministerpräsident Markus Söder (52) und seiner Ehefrau Karin begrüßt. Danach war Zeit für volksnahe Begegnung: Auf dem rund 100 Meter langen Teppich, der von der Residenz über die Oper bis hin zur Maximiliansstraße führte, schüttelten die frisch gebackenen Großeltern zahlreiche Hände und nahmen Glückwünsche zur Geburt ihres Enkels Archie, dem Sohn von Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37), entgegen.

Königin Letizia

Mit dieser Frage irritierte sie Michelle Obama

Königin Letizia und Michelle Obama
Wussten Sie, dass Königin Letizia eine ziemlich ungewöhnliche Lieblingsfrage hat, die sie sogar schon der ehemaligen First Lady Michelle Obama gestellt hat? Welche das ist, sehen Sie oben im Video.
©Gala

Mini-Lederhose für Baby Archie

Anlässlich der Geburt von "Baby Sussex" überreichte Ministerpräsident Söder dem ältesten Sohn von Queen Elizabeth II. (93) auch eine Mini-Lederhose als Geschenk für den jüngsten Royal-Nachwuchs. Der Kleine war am Montag zur Welt gekommen. Charles und Camilla sind seit Dienstag in Deutschland, am Freitag geht es zurück nach London.

Am Donnerstagnachmittag stand eine Stippvisite im Münchner Hofbräuhaus an. Dort nahmen die Briten am traditionellen Seniorentanz teil - mit einem kurzen Tänzchen und je einer Maß Bier, von der sie Medienberichten zufolge jedoch nur kurz genippt haben sollen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals