Prinz Charles: Royales Date mit Königin Letizia

Zwei Royals, die sich gut verstehen: In London haben Prinz Charles und Königin Letizia gemeinsam eine Kunstausstellung eröffnet.

Königin Letizia von Spanien und Prinz Charles gemeinsam bei der Ausstellungseröffnung in London

Bei diesen beiden Royals stimmt die Chemie offenbar: Bei einem Treffen mit Königin Letizia von Spanien (46) hat Prinz Charles (70) einmal mehr unter Beweis gestellt, dass in ihm ein echter britischer Gentleman steckt. Galant begrüßte er seinen königlichen Gast bei der Ankunft in der Londoner National Gallery nicht nur mit zwei Begrüßungsküsschen, sondern zusätzlich mit einem Handkuss. Gemeinsam spazierten die beiden Royals dann durch die Ausstellung der Werke des spanischen Impressionisten Joaquín Sorolla.

Zur Eröffnung der Kunstausstellung hatten sich sowohl Königin Letizia als auch der britische Thronfolger in Schale geschmissen. Die 46-Jährige trug ein elegantes Midi-Kleid von Caroline Herrera. Das Satinkleid unterstrich durch das in Grün-, Rot- und Blau-Tönen gehaltene florale Muster die Ausstrahlung der spanischen Königin.

Als hätten sie sich abgestimmt, trug Prinz Charles zu dem Termin einen farblich passenden dunkelblauen Nadelstreifenanzug mit gepunkteter Krawatte und passendem Einsteck-Tüchlein.

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema