VG-Wort Pixel

Prinz Charles Royal besucht Blumenmeer für Prinz Philip

Prinz Charles
Prinz Charles kann seine Gefühle nicht mehr zurückhalten. 
Mehr
Die Royal Family trauert um Prinz Philip - ebenso die Öffentlichkeit. Prinz Charles und Herzogin Camilla machten sich nun ein Bild davon.

Die Welt trauert um Prinz Philip (1921-2021). Wie groß die Anteilnahme am Tod des Ehemannes von Queen Elizabeth II. (94) ist, durften Prinz Charles (72) und Herzogin Camilla (73) während eines Spaziergangs in den privaten Gärten von Marlborough House erfahren. Der Sohn des verstorbenen Prinzgemahls und seine Frau besuchten am Donnerstag (15. April) in London das Meer aus Blumen, das Royal-Fans in den vergangenen Tagen für den Herzog von Edinburgh niedergelegt hatten.

Die Blumen, Beileidsbekundungen und anderweitigen Gaben wurden laut britischer "Daily Mail" von Palastmitarbeitern vor dem Buckingham Palast sowie in umliegenden öffentlichen Parks eingesammelt und zum Hauptsitz der Commonwealth Foundation transportiert. Das Blumenmeer, das sich dadurch auf dem Gelände gebildet hat, ist enorm.

Spielzeugauto lässt Prinz Charles innehalten

Vor allem ein niedergelegter Gegenstand schien jedoch das Interesse von Prinz Charles geweckt zu haben. Wie Bilder des Besuches zeigen, hielt das Paar vor einem olivgrünen Spielzeugauto inne: einem Land Rover, das als Lieblingsauto von Prinz Philip galt. In einem solchen wird sein Leichnam am Samstag (17. April) zur St George's Chapel gefahren, in der um 15 Uhr die Trauerfeier mit einer Schweigeminute beginnt. Prinz Philip verstarb am Morgen des 9. April im Alter von 99 Jahren auf Schloss Windsor.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken