Prinz Charles: Emotionale Botschaft an die vom Feuer betroffenen Australier

Prinz Charles hat sich zu den Buschbränden in Australien geäußert. Via Twitter und Instagram ließ er den Einwohnern seine Gedanken und Gebete zukommen.

Prinz Charles spricht über das "entsetzliche Inferno" in Australien

Es sind Bilder, die viele Menschen auf der ganzen Welt berühren: Australien brennt. 25 Menschen und etwa eine halbe Milliarde Tiere sind  den Flammen seit Oktober 2019 zum Opfer gefallen. In einer sehr persönlichen Videobotschaft richtete Prinz Charles, 71, am Dienstagabend (7. Januar) bewegende Worte an die "unglaublich widerstandsfähigen" Menschen vor Ort, um ihnen seine Trauer sowie auch seine Dankbarkeit und seinen Respekt zu übermitteln.

Prinz Charles spricht über das Feuer in Australien

Seine Nachricht, die auf Instagram und Twitter veröffentlicht wurde, beginnt der sichtlich betroffene Royal mit bedachten Sätzen.
"Ich fürchte, dies ist eine hoffnungslos unzureichende Möglichkeit, Ihnen allen die Botschaft zu vermitteln, dass sowohl meine Frau als auch ich in solch einer unglaublich schwierigen Zeit und unter solch unmöglichen und schrecklichen Umständen so sehr an Sie denken. Aber ich wollte sagen, dass wir beide in den letzten Wochen verzweifelt waren, als wir sahen, wie sich dieser entsetzliche Horror in Australien abspielte, und aus der Entfernung mitzubekommen, was Sie durchmachen müssen."

Der britische Thronfolger, der bereits 16 Mal in Australien zu Besuch war, lobt  "die bemerkenswerten, mutigen und entschlossenen Feuerwehrleute" die "so viel getan und unablässig bis zur Erschöpfung gearbeitet haben". Die Gedanken von ihm und Herzogin Camilla, 72, sind auch bei der Tierwelt, die ebenfalls unglaublich unter dem Feuer leidet. Im Text zum Video ruft Charles zu Spenden für das australische Rote Kreuz auf. 

Prinz Charles und Herzogin Camilla beten für die Einwohner

Er glaube an die Stärke des australischen Volkes, lässt Charles weiterhin wissen. "Letztendlich weiß ich, dass Sie trotz all dieses Schreckens einen Weg finden werden, sich all dem zu stellen und durchzuhalten." Er und Herzogin Camilla seien "sehr stolz" darauf, die Menschen vor Ort zu kennen, und würden für sie alle beten.

Prinz Charles und Herzogin Camilla am 7. November 2012 während einer Tour durch Australien.

Besondere Geste des Royals

Zwei Minuten dauert die Aufnahme, in der Charles in einem grauen Anzug vor dem Eingang eines Hause zu sehen ist. Ein ungewöhnlicher Schritt. Zwar reagieren die Mitglieder der britischen Königsfamilie regelmäßig auf Katastrophen und Unglücke - doch dies meist nur in schriftlicher Form mit Kommuniqués. Dass Charles sich für die deutlich persönlichere und eindringlichere Variante entschieden hat zeigt, wie sehr ihm, einem leidenschaftlichen Klimaschützer, die Tragödie in Australien zu Herzen geht. 

Auch Prinz William, 37, Herzogin Catherine, 37, Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, sowie Queen Elizabeth, 93, haben auf Social Media bereits ihre Anteilnahme ausgedrückt. 

Chris Hemsworths Fotos sind in Sicherheit

Chris Hemsworth und Elton John

Mega-Spende im Kampf gegen Buschfeuer

Fans feiern Charles

Die aufrichtigen und mitfühlenden Worte des 71-Jährigen werden von Zuschauern mit Anerkennung aufgenommen. "Eine sehr bewegende Botschaft, danke, dass Sie sich die Zeit genommen haben, an uns zu denken und mit uns zu sprechen", schreibt eine Frau, offenbar Australierin, auf Instagram. Ein Mann kommentiert: "Ich habe so viel Respekt vor diesem Mann und ich weiß, er wird brillanter König von Australien sein." [Queen Elizabeth, 93, ist das Oberhaupt der Commonwealth-Staaten, zu der auch Australien gehören. Eines Tages wird ihr Charles folgen]. "Kann nicht stolzer sein, ein Royalist zu sein. Australien liebt Sie!" freut sich ein weiterer User euphorisch. 

Verwendete Quelle: instagram.com/clarencehouse

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals