Prinz Carlos von Bourbon-Parma: Doppelrolle bei Königin Annes Beerdigung

Prinz Carlos von Bourbon-Parma wird bei der Beerdigung in Rumänien nicht nur sein Haus, sondern auch die Niederländer vertreten müssen

Prinz Carlos von Bourbon-Parma

Prinz Carlos, der Herzog von Parma, wird am 13. August bei der Beerdigung von Königin Anne von Rumänien in Curtea de Arges nicht nur das Haus Bourbon-Parma, sondern auch das niederländische Königshaus vertreten. Die verstorbene Königin war eine gebürtige Prinzessin von Bourbon-Parma und eine Cousine des Vaters von Prinz Carlos - Annes Vater, Prinz René, und Carlos Großvater, Prinz Xavier, waren Brüder.

"Das Ableben dieser lieben Tante..."

In einem Statement ließ der Herzog von Parma wissen: "Prinz Carlos ist tief berührt durch dem Ableben dieser lieben Tante, die für ihn persönlich und für seine Familie viel bedeutet hat. Er hat mittlerweile seine Kondolenzen, auch im Namen der ganzen Familie von Bourbon-Parma, an die unmittelbare Familie von Königin Anne von Rumänien ausgesprochen."

König Willem-Alexander

Mit dieser Bitte hat er nicht gerechnet

König Willem-Alexander 
König Willem-Alexander hat nicht damit gerechnet, dass er sich bei dem Besuch eines Sozialzentrums von einem seiner liebsten Kleidungsstücke verabschieden muss.
©Gala

Darum kann er König Willem-Alexander vertreten

Da Carlos gleichzeitig, ein Sohn von Prinzessin Irene der Niederlande ist, hat sein Cousin König Willem-Alexander ihn nun gebeten, auch die niederländfische Könmigsfamilie auf der Trauerfeier in Rumänien zu vertreten. Der Reichsinformationsdienst soll das gegenüber der niederländischen Zeitschrift "Vorsten" bestätigt haben.

Die niederländische Botschaft in Bukarest wird zudem im Namen von König Willem-Alexander und Königin Máxima einen Kranz niederlegen und im Kondolenzbuch unterschreiben.

Der Tod von Königin Anne

Nach langer Krankheit war Anne, die Ehefrau des Ex-Königs Michael von Rumänien, am 1. August im Krankenhaus von Morges in der Schweiz gestorben. Sie wurde 92 Jahre alt. Ihre Töchter Margarita, Helen, Sophie und Marie sowie ihr Schwiegersohn Radu waren anwesend, als Anne verstarb. Ihr Ehemann, Ex-König Michael, war zuvor jeden Tag bei ihr im Krankenhaus gewesen. Pater Charlemagne, Pastor der katholischen Pfarrei Morges, gab der Königin die letzte Ölung. In Schloss Peles, dem Königspalast und dem Elisabeta-Palast liegen beginnend mit dem Todestag Kondolenzbücher aus, in denen die Bevölkerung 40 Tage lang unterschreiben kann. Auch online kann man sein Beileid aussprechen.

König Michael regierte Rumänien zwischen 1927-1930 und 1940-1947, dann dankte er gezwungenermaßen ab. Den größten Teil seines Lebens verbrachte das Paar daher in der Schweiz. Der 94-jährige Michael hat selbst erst im März zwei Krebsbehandlungen überstanden. Die Amtsgeschäfte und öffentlichen Pflichten übertrug er daher schon an seine Nachfolgerin und älteste Tochter, Prinzessin Margareta.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals